Colonnaden Flanieren durch italienisches Flair

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Colonnaden sind eine der ältesten Fußgängerzonen Hamburgs und versprühen mit ihren Arkadengängen italienisches Flair. Bereits seit 1974 ist die prächtige Straße Fußgängern vorbehalten. In den Colonnaden sind vor allem kleine Fachgeschäfte zu finden. 

Die Colonnaden sind eine Fußgängerzone, die von beigen Gebäuden mit Säulen eingerahmt wird. Die Colonnaden in Hamburg laden zum edlen Shopping und Bummeln ein.

Colonnaden in Hamburg

Die Colonnaden begeistern mit ihren beeindruckenden Gründerzeit-Häusern und weißen Neorenaissance-Fassaden. Eingebettet zwischen dem Jungfernstieg mit der Binnenalster, dem Gänsemarkt sind die Colonnaden noch immer von urbaner Vielfalt geprägt. Architektonischer Höhepunkt ist der Arkadengang, der italienische Lebensart verbreitet und der Straße ihren Namen gab.

Qualität, Handwerkskunst und Tradition

In den Colonnaden sind vor allem kleine Fachgeschäfte zu finden, Filialen großer Handelsketten sind hier die Ausnahme. Neben Fachgeschäften für Mode und Schuhe wie CLASSICO, Crossford`s oder cove&co finden sich hier das Bettenfachgeschäft SAMINA, das Sanitätshaus Schachtschneider, Apotheken oder das Photohaus Colonnaden. Für Raucher ist Pfeifen Tesch die richtige Adresse -  Pfeifen, Tabak, Zigarren, Raucherbedarfsartikel und Spirituosen füllen die Regale des Tabakwarengeschäfts, das seit 1880 in Hamburg ansässig ist.  

Mehr Infos zu: Shopping in den Colonnaden

Deutsche und internationale Spezialitäten

In den Colonnaden gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, die im Sommer auch sonnige Plätze auf der Außenterrasse bieten. Die Vielfalt des Angebotes ist groß. Neben italienischen Restaurants gibt es auch vietnamesische oder deutsche Küche. Der Hamburger Stadtkrug "Die Kartoffelstube" ist bekannt für seine deftigen Kartoffelgerichte, die im rustikalen Ambiente der im Souterrain liegenden Gaststube serviert werden.

Flanieren mit der Oper im Rücken

Obwohl die Colonnaden sehr zentral in der City liegen, geht es hier sehr gelassen zu. Das liegt nicht nur daran, dass die Colonnaden eine Fußgängerzone sind. Auch die Straßencafés, die Arkaden und die vielen kleinen Fachgeschäfte tragen zu der ruhigen Atmosphäre bei. Die Colonnaden verbinden den Jungfernstieg mit dem Stephansplatz und dem dahinter liegenden Dammtorbahnhof. Sie sind für Fußgänger der schnellste Weg von der City in den Park Planten un Blomen. Ein weiterer schöner Zugang zu den Colonnaden führt vom Gänsemarkt durch die Gänsemarkt-Passage. In der Mitte der Straße bildet eine kleine Kreuzung eine Art Piazza. Hier, direkt am mächtigen Betriebsgebäude der Hamburgischen Staatsoper, lässt sich gut in einem der zahlreichen Cafés und Coffee-Shops eine Pause einlegen. Von den Colonnaden aus sind es auch nur wenige Schritte zum Neuen Jungfernstieg und zur Binnenalster, von der aus die beliebten Alsterfahrten starten. Im Laufe des Jahres werden die Colonnaden durch regelmäßig stattfindende Veranstaltungen wie den Maskenzauber oder Antikmärkte in Szene gesetzt. 

Kontakt

Karte vergrößern


Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Empfehlungen

Quartier 3

Themenübersicht auf hamburg.de

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzer*in nicht teurer.
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen