Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Shopping in den Colonnaden Tradition trifft Moderne

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Colonnaden ist eine der prächtigsten Straßen Hamburgs und bereits seit 1974 FußgängerInnen zum gemütlichen flanieren vorbehalten. In den Colonnaden sind vor allem kleine Fachgeschäfte zu finden - von Sneakern über Tabak bis hin zu Outdoorkleidung.

Die Colonnaden sind eine Fußgängerzone, die von beigen Gebäuden mit Säulen eingerahmt wird. Die Colonnaden in Hamburg laden zum edlen Shopping und Bummeln ein.

Colonnaden in Hamburg

Qualität, Handwerkskunst und Tradition

Kleine Fachgeschäfte sind in den Colonnaden zu finden. Elegante Mode und Schuhe gibt es bei Classico oder cove&co. Wer es etwas sportlicher mag, findet beim Trekkingkönig die Ausrüstung für den nächsten Wandertrip. Bei Animal Tracks schlägt das Sneakerherz höher, denn hier sind viele Modelle von Reebok, Nike oder Adidas oder Pinqponq zu finden. Im Bettenfachgeschäft Samina findet man die passende Ausrüstung für einen erholsamen Schlaf. Für Raucher ist Pfeifen Tesch die richtige Adresse -  Pfeifen, Tabak, Zigarren, Raucherbedarfsartikel und Spirituosen füllen die Regale des Tabakwarengeschäfts, das seit 1880 in Hamburg ansässig ist.  

Zentral gelegen 

Die Arkaden liegen direkt am Jungfernstieg und sind auch nur unweit vom Park Planten un Blomen sowie dem Bahnhof Dammtor entfernt. In der Mitte des Straßenzuges, direkt am mächtigen Betriebsgebäude der Hamburgischen Staatsoper, kann man trotz der zentralen Lage mitten in der City eine Pause einlegen und das ruhige Treiben genießen.  Im Laufe des Jahres werden die Colonnaden durch regelmäßig stattfindende Veranstaltungen wie den Maskenzauber oder Antikmärkte in Szene gesetzt. 

Über die Colonnaden

Elegante Gründerzeit-Häuser und weiße Neorenaissance-Fassaden: Zwischen Jungfernstieg und dem Gänsemarkt kann man die Colonnaden entdecken. Ganz besonders ist der Arkadengang, welcher der Straße ihren Namen gab. 1880 war die Straße übrigens eine Privatstraße der Gebrüder Wex. 1974 wurde sie dann zur Fußgängerzone erklärt und seit 1978 stehen die prachtvollen Bauten unter Denkmalschutz.

Kontakt

Karte vergrößern


Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch