Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Corona-Arbeitsmarktprogramm Ausbildung von Schuldnerberatungskräften

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Ausbildung von Schuldnerberatungskräften - Angebot im Rahmen des Corona-Arbeitsmarktprogramms

An wen richtet sich das Angebot?

Schlüssel

Das Angebot richtet sich an Nachwuchskräfte und neue Beschäftigte, die in einer anerkannten Schuldnerberatungsstelle in Hamburg tätig sind. 

Mit der Teilnahme an einem Zertifizierungskurs erhalten sie die Qualifikation als Schuldnerberaterin bzw. Schuldnerberater.

Auch Beschäftigte der Beratungsstelle, die noch nicht in der Schuldner- und Insolvenzberatung tätig sind, können die Förderung nutzen, um künftig als Beratungskraft eingesetzt zu werden.

Wodurch werde ich unterstützt? Wodurch entsteht der Impuls?

Gefördert werden Sachausgaben, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Zertifikatskurs oder einzelnen Kursbestandteilen entstehen. Hierzu zählen die Kosten für den Kurs bzw. dessen Bestandteile im Bereich der Schuldner- und Insolvenzberatung, Lehrmaterialien sowie Reise- und Übernachtungskosten in maximaler Höhe von 5.000 Euro pro Einzelfall.

Außerdem gibt es einen Zuschuss zu den Personalkosten für die Beschäftigten in Qualifikation im Umfang von drei Monatsgehältern (Arbeitgeber-Brutto), jedoch maximal in Höhe von 12.500 Euro pro Einzelfall.

Die tätigkeitsbegleitende Ausbildung im Rahmen eines Zertifikatskurses wird gefördert, um die Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Hamburg nachhaltig zu stärken. Dies bildet die Grundlage, um auch künftig auf eine steigende Beratungsnachfrage reagieren zu können.

Wie kann ich davon profitieren?

Antragsberechtigt sind alle anerkannten Schuldnerberatungsstellen in Hamburg. 

Pro Beratungsstelle können maximal zwei Personen das Förderangebot in Anspruch nehmen. Die qualifizierten Beratungskräfte sind in der Schuldner- und Insolvenzberatung in Hamburg einzusetzen.

Der Kurs beziehungweise dessen Bestandteile müssen ab dem 1. März 2021 begonnen und bis zum 31. Dezember 2022 abgeschlossen werden und einen Umfang von mindestens 200 Stunden sowie einen erkennbaren Schwerpunkt zur Schuldner- und Insolvenzberatung aufweisen.

Die Wahl des Kurses liegt in der Verantwortung der Beratungsstelle beziehungsweise der Teilnehmenden.

Wo erfahre ich mehr über das Angebot? 

zwei P PLAN:PERSONAL gGmbH
Wendenstraße 493, 20537 Hamburg
Ansprechpartner: Peter Holst-Glöss
E-Mail: gemeinsam@weiterbildungsbonus.net
Tel.: (040) 21112-221


Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch