Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Corona-Arbeitsmarktprogramm Praxisqualifizierung für Auszubildende des Gastgewerbes

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

+++ Bitte beachten Sie: Dieses Angebot war bis zum 30. Juni 2022 befristet +++

Praxisqualifizierung für Auszubildende des Gastgewerbes - Angebot im Rahmen des Corona-Arbeitsmarktprogramms

An wen richtete sich das Angebot?

Schlüssel

Das Angebot richtete sich an Auszubildende der Hotel- und Gaststättenbranche, die aufgrund einer Corona-bedingten Betriebsschließungen nicht oder nur teilweise fachpraktisch qualifiziert werden konnten.

Dies konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Bildungsträger nachholen.

Wodurch werde ich unterstützt? Wodurch entsteht der Impuls?

Auszubildende aus dem Gastgewerbe wurden in ein- bis fünftägigen Workshops in den fachpraktischen Bereichen ihres Ausbildungsberufs fortgebildet, die ihnen vom Betrieb während der Lockdown-bedingten Schließungen nicht oder nur teilweise vermittelt werden konnten.

Das Angebot war auf die Ausbildungsberufe Koch/Köchin, Hotelfachfrau/-mann, Restaurantfachkraft, Fachkraft im Gastgewerbe ausgerichtet. Auszubildende konnten individuell die fachpraktischen Kenntnisse erwerben, die ihnen bislang fehlten und die sie bis zur Zwischen- oder Abschlussprüfung benötigen.

Wie kann ich davon profitieren?

Die Anträge wurden in der Regel in Abstimmung mit den Betrieben durch die Auszubildenden gestellt.

Teilnehmen konnten Auszubildende aus Hamburger Betrieben, die sich entweder in Kurzarbeit befinden oder unter Fortzahlung der Ausbildungsvergütung von ihren Betrieben freigestellt werden. Das Angebot war kostenfrei.

Wo erfahre ich mehr über das Angebot?

Jugendbildung Hamburg
Frau Sabine Emde
Tel.: (040) 29 80 16-334
E-Mail: hoga-praxismodule@jugendbildung-hamburg.de​​​​​​​

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch