Symbol für Leichte Sprache
Sie lesen in Leichte Sprache

Leichte Sprache Das müssen Sie beachten beim Reisen: Während der Zeit vom Corona-Virus

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Corona: Was beim Reisen beachten ? Leichte Sprache

Ein Mann mit Koffern geht am Flughafen

Wir erklären in Leichter Sprache wichtige Regeln für Leute:
Die nach einer Reise nach Hamburg zurückkommen.
Und vorher in einem Gebiet waren:
Wo Menschen die Krankheit vom Corona-Virus haben.

Ein weißer Telefonhörer auf einem roten Kreis - Symbol für telefonieren

Wenn Sie unsicher sind
oder wenn Sie Angst haben wegen dem Corona-Virus:
Bitte rufen Sie das Hilfe-Telefon vom Arzt-Ruf an.
Die Telefon-Nummer ist 116117


Zeichnung eines Virus

Wir erklären hier:

Symbolbilder Leichte Sprache Symbolbilder Leichte Sprache Symbolbilder Leichte Sprache

Bitte achten Sie immer auf die Regeln:

  • Waschen Sie sich oft die Hände.
    Sie müssen die Hände eine Minute lang waschen
    mit Seife.
  • Husten Sie nicht in die Richtung von anderen Menschen.
    Husten Sie gegen Ihren Ärmel.
    Niesen Sie gegen Ihren Ärmel.
    Oder in ein Taschen-Tuch.
  • Gehen Sie nicht in die Nähe von kranken Menschen.
    Zum Beispiel:
    Wenn Menschen Husten oder Schnupfen haben.
  • Gehen Sie nicht einfach zum Arzt:
    Wenn Sie Husten oder Schnupfen haben.
    Und wenn Sie in einem Risiko-Land waren.
    Rufen Sie vorher bei Ihrem Arzt an.
  • Sie informieren Ihr Gesundheits-Amt:
    Wenn Sie mit jemanden mit dem Corona-Virus
    zusammen waren
    .
    Zum Beispiel:
    Sie haben sich mit einem Menschen getroffen.
    Später hat dieser Mensch erfahren:
    Er hat das Corona-Virus.
    Sie müssen dann das Gesundheits-Amt informieren.
    Sie finden die Adresse vom Gesundheits-Amt 
    im Internet: https://tools.rki.de/plztool/
    Sie müssen dann die gleichen Sachen machen:
    Wie Menschen aus den Risiko-Gebieten.
Eine Weltkugel

Nicht alle Reisen sind eine Gefahr.
Aber Sie müssen vorsichtig sein:
Wenn Sie in Gebieten waren:
In denen es viele Corona-Erkrankungen gibt
.
Oder wenn Sie in Gebiete reisen müssen
mit vielen Fällen von Corona-Erkrankungen.
Diese Gebiete heißen Risiko-Gebiete.

Sie können im Internet eine Liste ansehen
mit Risiko-Gebieten.
Sie finden die Liste hier: www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Die Liste ist vom Robert-Koch-Institut.
Das Robert-Koch-Institut gehört zur Bundes-Regierung.
Die Infos vom Robert-Koch-Institut sind zuverlässig.

Wichtig:
Wenn Sie nur durch das Gebiet gereist sind:
Sind Sie nicht gefährdet.
Sie müssen lange in dem Gebiet gewesen sein:
Damit Sie gefährdet sind.

Das können Sie tun:
Wenn Sie in einem Risiko-Gebiet waren.

Symbolbilder Leichte Sprache

Wenn Sie in einem Risiko-Gebiet waren:

  • Treffen Sie sich nicht mit anderen Menschen.
  • Bleiben Sie in Ihrer Wohnung.
    Man sagt auch:
    Bleiben Sie in häuslicher Isolation.
    Oder Quarantäne.
    Quarantäne spricht man: ka ran tä ne
  • Die Quarantäne soll 2 Wochen dauern.
    Sie müssen in den 2 Wochen darauf achten:
    Bekommen Sie Husten.
    Oder Fieber.

Wenn Sie nach 2 Wochen nicht krank geworden sind:
Sie können wieder normal leben.

Ein weißer Telefonhörer auf einem roten Kreis - Symbol für telefonieren

Wenn Sie Fieber bekommen
oder Husten
oder sich krank fühlen:
Rufen Sie den Haus-Arzt an.
Oder den Arzt-Ruf
.
Die Telefon-Nummer ist 116117

Nicht alle Menschen werden krank:
Die in einem Risiko-Gebiet waren.
Aber die Menschen können das Corona-Virus
mit nach Hause bringen
.
Darum sind Vorsichts-Maßnahmen sehr wichtig.
Vorsichts-Maßnahmen schützen andere Menschen.
Vorsichts-Maßnahmen helfen:
Damit sich nicht mehr Menschen anstecken 
mit dem Corona-Virus.

Symbolbilder Leichte Sprache

Das Corona-Virus ist gefährlich für alte Menschen.
Und für Menschen:
Die schon eine Krankheit haben.

Sie schützen diese Menschen:
Wenn Sie keinen Kontakt zu Ihnen haben.

Das können Sie tun wegen Ihrer Arbeit:
Wenn Sie in einem Risiko-Gebiet waren

Symbolbilder Leichte Sprache

Wenn Sie in einem Risiko-Gebiet waren:
Rufen Sie bei Ihrer Arbeit an.
Sie besprechen dann mit Ihrem Chef:
Was getan werden soll.
Ihr Chef kann zum Beispiel vorschlagen:
Sie sollen von Zuhause arbeiten.

Was können Menschen tun:
Die in besonders wichtigen Berufen arbeiten.

Symbolbilder Leichte Sprache

Es gibt Berufe:
Die sind wichtig für alle Menschen.
Diese Berufe sind wichtig:
Damit das Leben in der Gemeinschaft funktioniert.
Diese Berufe sind zum Beispiel:

  • Ärzte
  • Kranken-Pfleger
  • Lehrer
  • Polizisten
  • Bus-Fahrer

Es gibt besondere Regeln für diese Menschen.
Menschen mit diesen wichtigen Berufen 
dürfen auch arbeiten:
Wenn sie vorher in einem Risiko-Gebiet waren.
Diese Ausnahme gilt nur:
Wenn die Menschen keine Zeichen von der Krankheit haben.
Die Regeln sind dafür da:
Damit alle Menschen geschützt sind.

Reisen aus Gebieten:
In denen es nur wenige Erkrankungen gibt

Eine Weltkugel

Es gibt auch Gebiete:
In denen gibt es Corona-Erkrankungen.
Die Gebiete sind aber keine Risiko-Gebiete:
Weil es nur wenige Erkrankungen gibt.
Das Robert-Koch-Institut hat auch eine Liste
von diesen Gebieten.
Sie finden die Liste von den Gebieten hier:
www.rki.de/covid-19-fallzahlen

Wenn Sie in einem von diesen Gebieten waren:
Sie sollen vorsichtig sein.
Zum Beispiel:
Sie rufen bei Ihrem Chef an:
Bevor Sie arbeiten gehen.
Sie können dann mit Ihrem Chef besprechen:
Was getan werden soll.

Wichtig:
Beobachten Sie Ihre Gesundheit gut.
Passen Sie auf:
Ob Sie Husten bekommen.
Oder Schnupfen.
Oder Fieber.

Das Wort "Regel" auf einem roten Kreis - Symbol für Regel

Und beachten Sie alle Regeln
für das Corona-Virus.

Und schützen Sie andere Menschen.

Darum ist es wichtig:
Dass andere Menschen geschützt werden.


Symbolbilder Leichte Sprache

Manche Menschen sind besonders in Gefahr.
Zum Beispiel:
Alte Menschen
Menschen mit Krankheiten
Diese Menschen können sterben:
Wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Manche Menschen haben wichtige Aufgaben.
Die Menschen können diese Aufgaben nicht erfüllen:
Wenn sie krank sind.
Ärzte sind besonders wichtig.
Und Pfleger.
Ärzte helfen bei der Krankheit vom Corona-Virus.
Darum sollen Sie nicht einfach zum Arzt gehen:
Wenn Sie sich krank fühlen.

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.


♥ ♥ ♥ ♥ ♥
3 von 5
mehr in Leichte Sprache

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen