Coronavirus Hafengeburtstag 2020 muss ausfallen: Anordnung der Bezirksämter Altona und Hamburg-Mitte 

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der diesjährige Hafengeburtstag kann nicht wie geplant vom 8. bis zum 10. Mai stattfinden. Die Gesundheitsämter der zuständigen Bezirksämter haben vor dem Hintergrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus das Volksfest mit einer heutigen Verfügung untersagt. 

Hafengeburtstag 2020 muss ausfallen: Anordnung der Bezirksämter Altona und Hamburg-Mitte 

Bei Volksfesten wie dem Hafengeburtstag ist zu berücksichtigen, dass bei größeren Menschenmengen eine latente und erhöhte Gefahr einer Ansteckung besteht. Jede Nichtdurchführung einer solchen Veranstaltung dient dem Schutz der Bevölkerung, da sie eine Ansteckung einer größeren Anzahl von Menschen verzögern kann. Die dadurch zu erreichende Verzögerung des Eintritts von weiteren Infektionen ist erforderlich, um das Gesundheitswesen nicht zu überlasten und die erforderlichen Kapazitäten für die Behandlung der Erkrankten, aber auch sonstiger Krankheitsfälle bereit zu halten.

Das Domreferat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation beziehungsweise die Veranstaltungsbeauftragte, die Hamburg Messe und Congress GmbH, haben bereits zur Klärung des weiteren Vorgehens mit allen Akteuren des Hafengeburtstages Kontakt aufgenommen.

Rückfragen der Medien 

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Pressestelle / Christian Füldner
Telefon: 040 42841 1326
E-Mail: pressestelle@bwvi.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/bwvi
Twitter: @HH_BWVI
Instagram: @hh_bwvi

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen