Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Coronavirus Quarantäne in Wohnunterkunft für Geflüchtete in Wandsbek aufgehoben

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die vorsichtshalber durch das Gesundheitsamt verhängte Quarantäne für eine Wohnunterkunft mit rund 300 Plätzen im Bezirk Wandsbek wird aufgehoben. Insgesamt waren 23 Bewohner, die in einem räumlichen oder familiären Zusammenhang stehen,  positiv auf Covid-19 getestet worden. Sie sind nun isoliert untergebracht.

Coronavirus: Quarantäne in Wohnunterkunft für Geflüchtete in Wandsbek aufgehoben

Nachdem alle Bewohner der Unterkunft mehrfach getestet wurden, sind keine weiteren Infektionen ermittelt worden. Das zuständige Gesundheitsamt wird die Quarantäne für die übrigen Bewohner aufgrund dessen nun aufheben.

Die Bewohner der Unterkunft wurden in den vergangenen Tagen durch die Betreiberin, fördern & wohnen AöR, begleitet und mit Lebensmitteln versorgt.

Um wohnungslose oder obdachlose Personen sowie Bewohner aus öffentlich-rechtlichen Unterkünften im Infektionsfall oder ggfls. in Verdachtsfällen adäquat unterbringen zu können, verfügt die Stadt über einen eigens zu diesem Zweck hergerichteten Standort, an dem eine Versorgung sichergestellt wird.

Rückfragen der Medien

Sozialbehörde
Martin Helfrich, Pressesprecher
Telefon: 040/428 63 2889
E-Mail: pressestelle@soziales.hamburg.de 
Internet: www.hamburg.de/sozialbehoerde

Bezirksamt Wandsbek
Jacob Löwenstrom, Pressesprecher
Telefon: 040/42881 2067
E-Mail: pressestelle@wandsbek.hamburg.de

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen