Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

#CoronaHH Eindämmungsverordnung in bisheriger Fassung bis zum Monatsende verlängert

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Corona-Eindämmungsverordnung ist aufgrund Ablaufs des Gültigkeitszeitraumes erneut verlängert worden. Sie gilt nun unverändert gegenüber der bisherigen Fassung bis zum 30. September weiter. Die Regelungen, die vom 1. Oktober 2022 an gelten, werden voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht.

Coronavirus: Eindämmungsverordnung in bisheriger Fassung bis zum Monatsende verlängert

Die Verlängerung erfolgt, weil die Gültigkeit der bisherigen Verordnung bis zum 23. September befristet war. Änderungen wurden nicht vorgenommen.  Demnach gilt weiterhin: Bürgerinnen und Bürger müssen sich nach einem positiven Corona-Test unverzüglich für fünf Tage isolieren.

Insgesamt enthält die Corona-Eindämmungsverordnung nur noch wenige Einschränkungen, wie etwa eine Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr, in Arztpraxen sowie in Krankenhäusern. Diese Basisschutzmaßnahmen sind am Schutz von Leben und Gesundheit, insbesondere in Einrichtungen des Gesundheitswesens und Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen, sowie an der Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems ausgerichtet.

Es handelt sich um die 77. Verordnung zur Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung.

Unter www.hamburg.de/verordnung ist der gültige Text in Kürze aktualisiert verfügbar.

Kontakt

Martin Helfrich

Pressesprecher

Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
Pressestelle
Hamburger Straße 47
22083 Hamburg
Adresse speichern


Kontakt

Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte unter Tel. 115 an den Telefonischen HamburgService oder nutzen Sie den Behörden-Chatservice Frag-den-Michel. Der Behördenfinder informiert über die zuständige Einrichtung und Ansprechpartner in der Verwaltung.


Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen

Anzeige
Branchenbuch