SONDERVERÖFFENTLICHUNG

Deichstraße mit Ti Breizh – Haus der Bretagne

Die Deichstraße ist das letzte Stück erhaltenen alten Hamburgs – mit Restaurants und Boutiquen und viel Flair, nur ein paar Schritte vom Rathausmarkt entfernt, direkt neben der historischen Speicherstadt.

Deichstraße mit Ti Breizh – Haus der Bretagne

Willkommen in der historischen Deichstraße

Die Deichstraße ist das letzte Stück erhaltenen alten Hamburgs – mit Restaurants und Boutiquen und viel Flair, nur ein paar Schritte vom Rathausmarkt entfernt, direkt neben der historischen Speicherstadt. Die Häuser der Deichstraße stammen aus dem frühen 18. Jahrhundert und liegen direkt am Nikolaifleet.

vergrößern Deichstraße ist das letzte Stück erhaltenen alten Hamburgs Deichstraße, Hamburg (Bild: hamburg.de) Das Nikolaifleet fällt bei Ebbe weitgehend trocken, mehrere Restaurants der Deichstraße und der Straße Cremon am anderen Ufer des Fleets liegen direkt am Wasser und haben z.T. Ponton-Terrassen.

Am nördlichen Ende der Deichstraße, am Haus Nr. 38, begann der Große Brand von 1842, die südlicher gelegenen Häuser blieben vom Feuer verschont. Sie überstanden auch die Sanierungswellen von 1900 und 1936 und selbst die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges.

Gegen die um 1970 entstandenen Planungen, die Häuser der Deichstraße abzureißen, bildete sich der Verein "Rettet die Deichstraße". Ihm ist es zu verdanken, dass die erhaltenen Häuser nach und nach restauriert wurden und Hamburg noch eine historische Fußgängerpassage auf dem Weg vom Rathaus zur Speicherstadt und zur HafenCity besitzt. 

Ti Breizh - HAUS DER BRETAGNE