Ansicht des Altonaer Rathauses

Menckmal/Menck-Bagger

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Menckmal / Menck-Bagger in Altona

Nöltingstraße/Am Born

Die Maschinenfabrik wurde 1868 von den Studienfreunden Adolf Menck und Diedrich Hambrock gegründet. Sie stellte u.a. Dampfmaschinen und Bagger her.

Nach dem Tod von Diedrich Hambrock 1895 stiegen zwei Söhne von Adolf Menck mit in die Firma ein.  Die Firma florierte und war mit bis zu 2.000 Mitarbeitern eines der größten Ottensener Industrieunternehmen. Durch unterschiedliche Interessen der zahlreichen Familiengesellschafter wurde die Firma Anfang der 1970er Jahre an die US-amerikanische Firma Koehring verkauft, die die Produktionsstätten nach Schleswig-Holstein verlagerte. 1974 wurde mit dem Abriss des Firmengeländes begonnen, von dem kein einziges Gebäude erhalten geblieben ist.

Der Bagger wurde 1998 vor dem ehemaligen Werksgelände (Werk 1) aufgestellt. Der Menck-Bagger hat das Werk 1954 verlassen und war bis 1992 im Einsatz. Er ist noch voll funktionsfähig und wird manchmal vorgeführt, beispielsweise während der altonale.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen