ARCOTEL Onyx Hamburg Übernachten im Herzen Hamburgs

Im Mai 2012 eröffnete auf St. Pauli direkt an der Reeperbahn das ARCOTEL Onyx. Neben den Tanzenden Türmen ragt seither ein unverwechselbarer dunkler Bau gen Himmel, der Business- und Freizeitgästen eine komfortable Unterkunft bietet.

Das Hotel Arcotel Onyx in Hamburg

Button Bett-Emblem Hotel buchen Standard

Arcotel Onyx

Kontakt

Karte vergößern

ARCOTEL Onyx Hamburg ****

Öffentliche Verkehrsmittel

U-Bahn Linie U3 - Haltestelle St.Pauli

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Tiefgarage, über Aufzüge an das Hotel angeschlossen

"Gastgeber aus Leidenschaft"

Die Wiener Unternehmensgruppe betreibt neben dem ARCOTEL Rubin nun mit dem ARCOTEL Onyx bereits das zweite Hotel in Hamburg. Auch an diesem Standort wurde die Devise "Gastgeber aus Leidenschaft" verinnerlicht. "Viele sagen es, wir leben es!", so Hoteldirektor Günter Jung. Das sehr zuvorkommende Servicepersonal kümmert sich intensiv um jeden Gast, um den Aufenthalt im 4-Sterne-Superior-Hotel so angenehm wie möglich zu gestalten. Dieses Engagement hat bislang auch die Gäste überzeugt, sodass das ARCOTEL Onyx auf der "Expedia Insiders' Select" – Liste 2013 den ersten Platz unter den deutschen Hotels belegt. Das ARCOTEL Onyx hat sich inzwischen in Hamburg etabliert. So kam auch das Hamburger Urgestein Udo Lindenberg – der seit Jahren als Kind des Atlantic Hotels gilt – nicht um einen Besuch herum.

Zeitlose Eleganz

Betritt man die Eingangshalle des ARCOTEL Onyx, so wird der Gast prompt mit einem freundlichen "Herzlich Willkommen im ARCOTEL Onyx" an der Rezeption begrüßt. Die großzügige angrenzende Lobby ist sehr repräsentativ gestaltet und versprüht nicht zuletzt dank der farblich abgestimmten Innenarchitektur eine angenehme Atmoshpäre. Über den in Brauntönen gehaltetenen Stein-Boden kann der Gast eine der anliegenden Sitzgelegenheiten ansteuern. Im Hintergrund ist leise Lounge-Musik zu vernehmen und ehe man sich versieht, ist das Servicepersonal auch schon zur Stelle. Lässt man den Blick schweifen, fällt schnell eine besondere Wanddekoration ins Auge. Die Deutsch-Rock-Legende Udo Lindenberg hat sich hier nämlich mit einem eigenen Gemälde verewigt.

"Das Parkett des Lebens"

Dieses einprägsame Motto hat sich das ARCOTEL Onyx zu eigen gemacht. Mitten auf der Bühne (der Reeperbahn) des Lebens befindet sich der Bau in der zentralsten Lage Hamburgs. Rund 100 Meter entfernt liegt die U-Bahn Station St. Pauli. Zu Fuß ist man in knapp zehn Minuten an den Landungsbrücken am Elbhafen, noch schneller geht es mit der U-Bahn-Linie U3. Weniger als zehn Minuten fährt man mit der U-Bahn zur Shoppingmeile Mönckebergstraße und zum Hauptbahnhof. Die Messe ist auch nur einen Katzensprung entfernt. Restaurants und buntes Nachtleben gibt es gleich vor der Tür. So öffnet etwa der bekannte Mojo-Club auf dem Platz vor dem ARCOTEL Onyx seine Pforten in den "Untergrund". Wer etwas Abstand zum belebten Kiez braucht, kann um die Ecke im großen Park Planten un Blomen entspannen. Als Campus-Partner des Reeperbahnfestivals fanden im Hotel auch bereits diverse Lesungen von internationalen Gästen wie z.B. dem ehemaligen Universal-CEO Steve Burke statt.

Wiener Charme in Hamburg

Jedes Hotel der Unternehmensgruppe vermittelt eine eigene individuelle Geschichte und gleichzeitig sind die österreichischen Wurzeln unverkennbar. Das ARCOTEL Onyx ist mit seinem Wiener Charme jedoch keineswegs deplatziert, sondern vielmehr hat man versucht sich in die Hamburger Umgebung zu integrieren. Aufgrund dessen findet sich im gesamten Haus das Thema "Schiff" wieder, angefangen bei den Fenstern in Bullaugenoptik, über Sitzmöbel in Segelform, bis hin zu den Sitztruhen mit echten Reepgriffen in jedem Hotelzimmer. Das ARCOTEL Onyx hat also buchstäblich an St. Pauli "angedockt". "Es ist das einzige Hotel, in dem die Gäste nicht schlafen, sondern durch die Nacht segeln", verspricht Hoteldirektor Jung.

Besonderheiten des Designkonzeptes

Jedes Möbelstück wurde eigens für das Hotel vom bildenden Künstler, Industriedesigner und Innenarchitekt Harald Schreiber entworfen. Die dreieckig angeordnete Balustrade in den oberen Stockwerken erinnert an einen Schiffsbug. Titanic-Fans können sich hier als "Könige der Welt" fühlen. Im gesamten Haus wurde auf jedes Detail geachtet. Die Beleuchtung in den Fahrstühlen etwa, ist in der Sternenkonspiration des Eröffnungtages angeordnet. Skurril ist auch eine Auszeichnung, die das Hotel 2013 entgegen nehmen durfte. In einem User-Voting hat Tempo die öffentlichen Toiletten des Hauses zum "Stilvollsten stillen Örtchen 2013" ernannt. Mit einem Augenzwinkern durfte sich das ARCOTEL Onyx neben der Auszeichnung über 1.000 Rollen des 4-lagigen Tempo-Toilettenpapiers freuen.

Die Qual der Zimmerwahl

Das Hotel verfügt insgesamt über 215 Zimmer, darunter Comfortzimmer, Superior Zimmer, verschiedene Suiten und Themenzimmer. Die Appartements haben 83 Quadratmeter, Gäste-WC, Stand-Up Bar sowie getrennten Wohn- und Schlafbereich. In allen Zimmern gibt es Flachbildfernseher, Zimmersafe, Klimaanlage sowie kostenfreies WLAN. Eine Besonderheit findet der Gast in den drei Themenzimmern des Hauses. In Anlehnung an die Designelemente des ARCOTEL Onyx wurde unter anderem ein maritimes Schiffs-Zimmer eingerichtet. Wer es noch ausgefallener mag, der wird im sogenannten Kiez-Zimmer, einer Hommage an den Standort Reeperbahn, seine Freude haben. Stilecht wurde das Zimmer mit einer eigenen Poledance-Stange ausgestattet. Neben den exklusiven Zimmern ist das Hotel mit dem BAR WIENER CAFÉ, einem Boardroom und einem Wellness- und Fitnessbereich ausgestattet.

hamburg.de Hotel-Empfehlungen

Tipps

Ihr Hotel in Hamburg buchen

Hotel buchen

Services