Designrestaurant Hamburg Gute Küche trifft außergewöhnliche Architektur

In Designrestaurants wird man nicht nur durch das Essen verzaubert. Wir präsentieren Ihnen eine Auswahl schicker Locations, die sich durch eine interessante Architektur, schönes Lichtdesign oder eine stilechte Einrichtung auszeichnen.

Lakeside (Rotherbaum)

Im siebten Stock von Hamburgs luxuriösestem Hotel "The Fontenay" werden Gäste von puristischem Design mit atemberaubendem Alsterblick empfangen.  Der junge Schweizer Spitzenkoch Cornelius Speinle (zuvor in seinem Sternrestaurant "Drei 10 Sinne" in Schlattingen am Werk) kredenzt moderne, molekular angehauchte Cuisine, bei der Essenzen, Schäume und Reduktionen verschiedenste Aromen vereinen. Ein Beispiel dieser kreativen Kochkunst: Gänseleberparfait mit Pilzessenz, schwarzen Trüffeln und Enokipilz-Köpfen. Wagyu-Beef, Garnelen, Fisch, Taube, Lamm - jegliche Spielart von Fleisch und Fisch kann hier genossen werden. Die Preise sind entsprechend gehoben, aber dafür runden neben den ausgefallenen Köstlichkeiten Tafelsilber von Robbe & Berking, ein 320-Grad-Rundumblick und die kunstvolle Anrichtung der Speisen das Restauranterlebnis geschmackvoll ab.

(Karte anzeigen)

Nikkei Nine (Neustadt)

Innenraum Nikkei Nine

Das Nikkei Nine im Hotel Vier Jahreszeiten hat an der Binnenalster einerseits eine exklusive Lage, bietet aber noch eine viel größere Besonderheit: Mit seiner Küche aus japanischen und südamerikanischen Elementen, der sogenannten Nikkei-Küche, ist das Restaurant neben dem Matsuhisa in München eine von zwei Anlaufstellen in ganz Deutschland, wo eine solche Fusion geboten wird. Diese umfasst unter anderem Koji Kabeljau, Tatar vom Wagyu-Rind, Dry-Aged Rind, verschiedene Sushi-Variationen oder peruanisches Ceviche vom Streifenbarsch. Im Nikkei Nine macht aber nicht nur das Essen glücklich. Die Neun gilt in Japan als Glückszahl und passenderweise befindet sich das Restaurant am Neuen Jungfernstieg 9. Da das Restaurant seit seiner Eröffnung sehr gefragt ist, werden abends im Nikkei Nine zwei Reservierungszeiten angeboten (18 Uhr und 20:30 Uhr).

(Karte anzeigen)

Izakaya (Altstadt)

Das Izakaya im neu eröffneten Sir Nikolai Hotel gehört zu einer Restaurantkette, die aus Amsterdam stammt. Von der Einrichtung bis hin zur englischsprachigen Speisekarte wurde hier nichts dem Zufall überlassen. In einem schicken Ambiente aus Kupfertischen, Perserteppichen, Antiquitäten und einem verspiegeltem Marmorkarmin werden japanische Spezialitäten mit südamerikanischen Einflüssen serviert, die an asiatische Tapas erinnern.

(Karte anzeigen)

Wandrahm (HafenCity)

Innenansicht

Auf zwei Etagen bietet sich in der HafenCity im Wandrahm ein Genuss für die Augen und den Gaumen. Die Inneneinrichtung beeindruckt durch Eleganz und intelligentes Lichtdesign. Das Restaurant auf der Galerie und die Bar werden wechselnd farbig illuminiert. Für ein romantisches Dinner ist das Wandrahm mit seinem stilvollen, warmen Ambiente geradezu prädestiniert. TIPP: Die blaue Stunde nicht verpassen.

(Karte anzeigen)

DIE BANK Brasserie und Bar (Neustadt)

Bar DIE BANK

Wer sich nach dem Shopping wie in New York fühlen möchte, sollte DIE BANK besuchen. Die Designvorbilder der Brasserie sind das "La Coupole" in Paris und das "Balthazar" in New York. Großzügige 400 m² mit Säulen und hohen Decken, sowie ein brillianter Koch ziehen prominente Besucher an. Bei vergleichsweise hohem Preisniveau gilt hier: Sehen und gesehen werden.

(Karte anzeigen)

Au Quai (Altona-Altstadt)

Terrasse Au Quai

(Seafood, mediterran) Das Au Quai ist eine repräsentative Location gegenüber vom Dockland. Sie ist stilvoll eingerichtet und ermöglicht einen wundervollen Blick auf die Elbe. Besonders die Terrasse bietet im Sommer viel Platz. Der angeschlossene Au Quai Club besticht mit moderner Einrichtung, loungigen Ecken udn einem anregenden Lichtkonzept. Er kann für verschiedene  Events gemietet werden. Das Essen ist exklusiv, besonders frischer Fisch, Sushi und Seafood, aber auch andere mediterrane Spezialitäten stehen auf der Karte.

(Karte anzeigen)

Mangold (Bahrenfeld)

Innenraum Restaurant Mangold

Zum kulinarischen Kurzurlaub lädt das Restaurant Mangold im Designhotel Gastwerk ein. Das Ambiente erinnert mit Wänden aus Backstein, Industrie-Schick und Ledersesseln an eine behagliche Lounge mit urbanem Flair. Serviert werden hochwertige Speisen wie würziges Lammcurry, Gnocchi mit Ziegenkäse, Räucherlachs, Rucola und Kirschtomaten. Als Nachtisch gibt es feine Desserts wie ein Vanille Panna Cotta. Am Wochenende wird außerdem ein Ausschlaffrühstück bis 13 Uhr angeboten. Unter der Woche lädt das Mangold zum Quick-Lunch mit einem günstigem Drei-Gänge-Menü.

(Karte anzeigen)

Heritage (St. Georg)

Innenraum Heritage Restaurant

Bei fantastischem Blick auf die Alster lässt sich im Heritage feine französische Küche mit asiatischem Twist genießen. Dunkle Holztöne, viele Naturmaterialien sowie eine aufwendig designte Decke kombiniert mit einem ausgefeiltem Licht-Konzept verleihen dem Restaurant das besondere Etwas. Besonders zu empfehlen ist Dry Aged Beef, das durch die Zubereitung in einem 800°C-Ofen eine besondere Note bekommt. Auch Fisch, Geflügel und vegetarische Gerichte fehlen natürlich nicht im Menü.

(Karte anzeigen)

[m]eatery Bar & Restaurant (Neustadt)

Innenraum (m)eatery bar + restaurant

Rund um das Steak dreht es sich in dem stylishen Restaurant Meatery. Im Design Hotel SIDE gelegen, zeigt es sich beinahe retro in knalligen Grün- und ruhigen Braun-Tönen. Im Eingangsbereich wird gezeigt, was Sache ist: hinter Glas hängen wie im Schlachthof üppige Steakstränge. Aufgetischt werden fleischige Gaumenfreuden wie saftige Steaks und kreative Burger, aber auch fangfrischer Fisch. 

(Karte anzeigen)

east (St. Pauli)

Innenraum east Hotel und Restaurant

Die organischen Formen, die der Chicagoer Architekt Jordan Mozer für das East entworfen hat, lassen den Besucher immer wieder staunend aufblicken. Farblich schön in Szene gesetzt, ist dieser Ort nichts für jeden Tag, sondern ein besonderes Erlebnis. Auch preislich auf hohem Niveau, begeistert das East mit asiatischen Gerichten im superschicken Ambiente. Die Räumlichkeiten bieten Séparées für geschäftliche Besprechungen oder romantische Dates. Das neueste Highlight im East ist ein Traum für Fleischliebhaber: Durch den hochmodernen Southbend Infrarot-Grill mit Temperaturen von 800°C erhält das trockengereifte Premiumfleisch des Hauses eine außergewöhnliche Grillqualität.

(Karte anzeigen)

Design Restaurants Hamburg

1 / 1