Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Leichte Sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Video Die Corona-Schutzimpfung im Corona-Impfzentrum

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Leichte Sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Corona-Schutzimpfung im Corona-Impfzentrum

Video is loading...
Symbol für Schließen

Aufklärungsmerkblatt zur Corona-Schutzimpfung in Gebärdensprache

Bei diesem Video handelt es sich um eine Übersetzung von Informationsmaterialien des Bundesministeriums für Gesundheit in Gebärdensprache. Bitte beachten Sie: Es ersetzt kein persönliches Arztgespräch. Weitere Informationen erhalten Sie unter anderem über die Homepage www.116117.de oder www.corona-schutzimpfung.de

Willkommen in Ihrem Impfzentrum

Dieser Leitfaden informiert Sie über Hintergrund und Ablauf der Corona-Schutzimpfung sowie Ihre nächsten Schritte.
Danke, dass Sie sich impfen lassen! Damit schützen Sie nicht nur sich selbst und Ihr Umfeld – sondern tragen auch dazu bei, die Pandemie unter Kontrolle zu bringen.

Das müssen Sie jetzt wissen

• AHA! Auch im Impfzentrum gilt die AHA-Formel zum Schutz vor Corona. Bitte halten Sie ausreichend Abstand, befolgen Sie die Hygieneregeln und tragen Sie eine Alltagsmaske. Für eine ausreichende Belüftung ist in den Impfzentren gesorgt.
• Schützen Sie sich, Ihre Lieben und die Gesellschaft: Eine Impfpflicht besteht nicht. Eine Corona-Schutzimpfung wird aber stark empfohlen, damit Sie sich schützen und uns allen den Weg aus der Pandemie mit ermöglichen.
• Sicher ist sicher: In Deutschland und Europa werden Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen besonders streng geprüft. Das gilt auch für die Corona-Schutzimpfung.
• Nicht vergessen: Bitte beachten Sie, dass für den vollen Impfschutz zwei Impfungen notwendig sind.
• STIKO-Empfehlung (Ständige Impfkommission): Am Anfang steht noch nicht genug Impfstoff für alle bereit. Deshalb wird schrittweise geimpft: Zuerst müssen wir die Menschen schützen, die das höchste Risiko haben. Ziel ist es, dass nach und nach allen Menschen ein gleichberechtigter Zugang zu der Corona-Schutzimpfung gewährleistet wird. Priorisiert geimpft werden Bürger und Bürgerinnen, die ein besonders hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf oder ein besonders hohes berufliches Risiko haben, sich oder schutz- bedürftige Personen anzustecken.

Die Prüfung Ihrer Impfberechtigung

Ob Sie in der Startphase impfberechtigt sind, hängt vor allem von Ihrer Pflegesituation, Ihrem Alter oder Ihrer Tätigkeit im Gesundheitsbereich ab. Bitte halten Sie neben Ihrem Impfpass daher Ihren Personalausweis sowie gegebenenfalls eine Arbeitgeberbescheinigung bereit.

• Personalausweis zur Feststellung Ihres Alters.
Ältere Menschen weisen ein deutlich erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf von COVID-19 auf. Darum werden sie zuerst geimpft.
• Arbeitgeberbescheinigung zur Feststellung Ihrer Berufsgruppe.
Personal in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen trägt ein hohes berufliches Risiko, sich oder schutzbedürftige Personen anzustecken. Auch sie sind in der Startphase impfberechtigt.

In sechs Schritten durch das Impfzentrum

  1. PRÜFUNG DER IMPFBERECHTIGUNG UND REGISTRIERUNG 
    Schön, dass Sie da sind! Beim Check-in registrieren Sie sich und lassen Ihre Impfberechtigung prüfen.
  2. WARTE- UND INFOBEREICH
    Im Wartebereich können Sie sich einen Infofilm anschauen, bevor es zur ärztlichen Aufklärung geht.
  3. ÄRZTLICHE AUFKLÄRUNG
    Dem Aufklärungsfilm können Sie viele wichtige Informationen entnehmen. Zudem erhalten Sie ein Aufklärungsmerkblatt sowie einen Einwilligungsbogen. Bitte lesen Sie diese Unterlagen sorgfältig.
    Ergänzend erhalten Sie Gelegenheit für ein individuelles Gespräch: Lassen Sie sich über gesundheitliche Fragen zur Corona-Schutzimpfung ärztlich aufklären. Stellen Sie gern auch Ihre persönlichen Fragen dazu.
    Bitte unterschreiben Sie im Anschluss sowohl das Aufklärungsmerkblatt als auch den Einwilligungsbogen. Sie erhalten von beiden Dokumenten eine unterschriebene Kopie für zuhause.
    Aufklärungsmerkblatt: Was genau ist COVID-19, welche Symptome sind typisch und warum ist diese Krankheit so gefährlich? Wie funktioniert der Impfstoff, wie verhält er sich im Körper und wie wirksam ist er? Was ist vor und nach der Impfung zu beachten? Und welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen könnten auftreten? Das Aufklärungsmerkblatt gibt Antworten auf die drängendsten Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung.
    Einwilligungsbogen: Hier machen Sie Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand, zu früheren Impfungen und bestehenden Allergien. Der impfende Ärzt oder die impfende Ärztin wird Sie gegebenenfalls nochmals zu Einzelheiten Ihrer Angaben befragen. Mit Ihrer Unterschrift willigen Sie ausdrücklich in die Corona-Schutzimpfung ein.
  4. IMPFUNG
    Ärmel hoch, es ist so weit: Sie werden geimpft. Geschultes Fachpersonal führt die Corona-Schutzimpfung durch. Die Impfung wird in Ihren Impfpass eingetragen, unter anderem wird dort der Impfstoff mit Chargennummer vermerkt. Sollten Sie keinen Impfpass besitzen, erhalten Sie eine Ersatzbestätigung.
  5. NACHBEOBACHTUNG
    In einem gesonderten Wartebereich bleiben Sie zur Sicherheit noch kurz unter medizinischer Beobachtung. Zur Teilnahme an der Befragung zur Verträglichkeit der COVID-19-Impfstoffe nutzen Sie bitte die SafeVac 2.0-App des Paul-Ehrlich-Instituts (im Apple App Store oder Google Play Store). Dort können Sie eventuelle Nebenwirkungen angeben. Zusätzlich sollten Sie Nebenwirkungen Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin mitteilen, der oder die die Beschwerden weiter abklären und weiterführende Untersuchungen durchführen kann. Nebenwirkungen können außerdem direkt auf den Internetseiten des PEI, bei Ihrer Apotheke oder dem Hersteller gemeldet werden, die mögliche Symptome im Zusammenhang mit der Impfung an die zentralen Stellen weiterleiten.
  6. CHECK-OUT UND TERMIN FÜR ZWEITE IMPFUNG
  7. Sie haben die erste Corona-Schutzimpfung erfolgreich absolviert. Bitte beachten Sie, dass Sie eine zweite Impfung benötigen und den vollen Impfschutz erst zwei bis drei Wochen nach der zweiten Impfung erreichen. Bitte bringen Sie zu diesem Termin in jedem Fall den Impfausweis oder die Ersatzbestätigung wieder mit.

Auch darüber hinaus halten Sie bitte zum Schutz aller die AHA-Regeln ein: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Gut zu wissen:  Apps, Infos, Akteure

Hier finden Sie weitere verlässliche Infoquellen rund um die Corona-Schutzimpfung.

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Die offizielle Überblickseite informiert rund um Schutzmaßnahmen in der Pandemie und die Corona-Schutzimpfung. Außerdem finden Sie zahlreiche Dokumente und Materialien für Bürger und Bürgerinnen und Fachleute: corona-schutzimpfung.de

Melden Sie eventuelle Symptome nach den Impfungen. Dies ist einfach möglich über die SafeVac 2.0-App des Paul-Ehrlich-Instituts oder auf der folgenden Webseite: nebenwirkungen.bund.de

Weitere aktuelle Hinweise und Fachinformationen bieten auch folgende Behörden und Institute an: 

  • infektionsschutz.de/coronavirus
  • rki.de/covid-19-impfen
  • pei.de/coronavirus

Hinweis:

Bei diesem Video handelt es sich um eine Übersetzung von Informationsmaterialien des Bundesministeriums für Gesundheit in Gebärdensprache. Bitte beachten Sie: Es ersetzt kein persönliches Arztgespräch. Weitere Informationen erhalten Sie unter anderem über die Homepage www.116117.de oder www.corona-schutzimpfung.de. 

mehr in Gebärden­sprache

Themenübersicht auf hamburg.de