Behörde für Umwelt und Energie

UmweltPartnerschaft Alle Ressourcen im Blick

Noch mehr Unternehmen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gesucht: Geht es um die Klima- und Umweltschutzziele der Stadt, spielen Handwerks- und Industriebetriebe, Handel, Hafen und Organisationen eine entscheidende Rolle. Mit der UmweltPartnerschaft hat sich in Hamburg ein stabiles Netzwerk etabliert, dessen Beteiligte sichtbar für alle die Verantwortung für unternehmerisches Handeln im Hinblick auf die Umwelt übernehmen. Alles Wissenswerte und viele gute Beispiele für freiwilligen betrieblichen Umweltschutz gibt es vom 29. Januar bis zum 24. Februar 2019 in der Behörde für Umwelt und Energie in Wilhelmsburg zu sehen.

1 / 1

Alle Ressourcen im Blick

UmweltPartnerschaft Hamburg

Die UmweltPartnerschaft Hamburg schafft bereits seit 15 Jahren eine Verbindung zwischen Ökologie und Ökonomie. Das Netzwerk umfasst derzeit rund 1.200 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe, was sie eint ist das Interesse für den betrieblichen Umweltschutz. Träger der UmweltPartnerschaft sind die Handelskammer Hamburg, die Handwerkskammer Hamburg, der Industrieverband Hamburg, der Unternehmensverband Hafen Hamburg e.V. und die Behörde für Umwelt und Energie (BUE).

Aktive Partner profitieren

Aktive Partner des Netzwerkes leisten freiwillig mehr für den Umwelt- und Klimaschutz als das Gesetz ihnen vorschreibt und die Aktionsfelder hierfür sind vielfältig. Umweltaktive Unternehmen tun in erster Linie auch etwas für sich. Schließlich senken Investitionen in umweltfreundliche Technik und nachhaltige Arbeitsprozesse Betriebskosten oft erheblich. Treten sie mit ihrem Engagement der UmweltPartnerschaft bei, hat das jedoch noch einen weiteren Vorteil. Die Mitgliedschaft ist ein öffentliches Bekenntnis für freiwilligen Umwelt- und Klimaschutz in Hamburg. Wer zu den aktiven Partnern gehört, darf das Logo der Initiative verwenden, das in der Hansestadt als Qualitätssiegel für vorbildlich handelnde Betriebe gilt. Zudem werden die Leistungen unserer Mitglieder über gezielte Öffentlichkeitsarbeit bekannt gemacht – das fördert ihr Image und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Alle Ressourcen im Blick

Vom 29. Januar bis zum 24. Februar 2019 ist die Ausstellung „Alle Ressourcen im Blick“ der UmweltPartnerschaft im Foyer der Behörde für Umwelt und Energie zu sehen (Neuenfelder Str. 19, 21109  Hamburg, direkt neben der S-Bahn-Station Wilhelmsburg, wochentags 6-20 Uhr, samstags geschlossen, sonntags 13-17 Uhr).
Die Ausstellung gibt Auskunft darüber, was die UmweltPartnerschaft ist, wer schon alles mitmacht, wie man Partner wird, welche Vorteile Unternehmen von einer Partnerschaft haben, welche Möglichkeiten des freiwilligen betrieblichen Umweltengagements es gibt und was bereits alles erreicht wurde.
Besonders interessant: die Best-Practice-Beispiele, die in Sachen freiwilligem betrieblichem Umweltschutz engagierte Unternehmen sichtbar machen und Nachahmer anlocken sollen. Andere Tafeln wiederum informieren anschaulich über die Schwerpunktthemen der UmweltPartnerschaft wie z.B. Ressourceneffizienz oder schadstoffarme Mobilität. Auch die Tafel mit den Namen der mehr als 700 aktiven UmweltPartnern liest sich spannend und wie ein Who is Who der Hamburger Wirtschaft.

Die Ausstellung greift übrigens in ihrer Optik ganz konsequent das Thema Nachhaltigkeit auf. Die Stellwände sind aus bedrucktem Stoff und lassen sich schnell und einfach sowohl an anderen Orten aufbauen als auch mit neu bedrucktem Stoff beziehen.

Auch Unternehmen haben die Möglichkeit, die Tafeln – ggf. in reduzierter Zahl – in ihren Räumlichkeiten zu präsentieren.  Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der UmweltPartnerschaft in der BUE.