Symbol

Verlagerung Fern- und Regionalbahnhof Altona Neues Bahnhofsgebäude

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Im Juli 2014 hat sich die Deutsche Bahn AG für die Verlagerung des Fern- und Regionalbahnhofs Hamburg-Altona an den Standort Diebsteich entschieden. Geplant ist ein Durchgangsbahnhof mit sechs Regional- und Fernbahngleisen sowie zwei S-Bahngleisen.

Neues Bahnhofsgebäude

Die Stadt Hamburg nimmt die Verlagerung des Bahnhofs zum Anlass, einen attraktiven Gebäudekomplex als Bahnhofsgebäude zu errichten, der nicht nur Bahnzwecken dient, sondern auch städtebaulich einen Akzent setzt und von dem Impulse für eine positive Stadtentwicklung des Quartiers Diebsteich ausgehen.

Die Stadt und die Bahn haben in einem Bieterverfahren den privaten Investor ProHa AltonaGmbH & Co für die Realisierung des neuen Bahnhofsgebäudes ausgewählt. Es wird geprägt durch zwei markante Türme, die die Bahnhofshalle flankieren. Neben den Bahnnutzungen werden Läden, Gastronomie, ein Fahrradparkhaus, ein Hotel und Büros entstehen. Für die konkrete Gestaltung hat der Investor einen hochbaulichen Realisierungswettbewerb mit 15 teilnehmenden Architekturbüros aus dem In- und Ausland ausgelobt. Alle eingereichten Arbeiten wurden am 18. Mai 2018 in der Freien Akademie der Künste öffentlich ausgestellt und die Jurysitzungen wurden von zwei Bürgervertretern begleitet.

Am 27. Juni 2018 wurde der Wettbewerb entschieden. Von den drei finalen Büros erhielten die die dänischen Architekten C.F. Møller aus Aarhus den Zuschlag.

Externe Meldungen


Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!

Service