Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Informationsportal Mit dem Online Trink-Kompass selbst bestimmen, wohin die Reise geht!

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit dem Trink-Kompass steht ein internetgestütztes Informations- und Beratungsportal zur Verfügung, das dazu beiträgt, den eigenen Alkoholkonsum besser einzuschätzen. Es ist für alle Interessierten zugänglich, die eigenständig versuchen möchten, an ihrem Alkoholkonsum etwas zu verändern. Auch im Rahmen einer Therapie kann das Programm begleitend eingesetzt werden.

Titelbild der Postkarte "Wohin soll die Reise gehen?" Postkarte "Wohin soll die Reise gehen?"

Mit dem Online Trink-Kompass selbst bestimmen, wohin die Reise geht!

Wer sich nicht sicher ist, ob der eigene Alkoholkonsum noch im grünen Bereich liegt oder schon gesundheitliche Risiken nach sich zieht, kann das auf der Seite: www.trink-kompass.de anonym herausfinden und eine kurze Risikoeinschätzung erhalten.

Wer sich dann dafür entscheidet, den eigenen Alkoholkonsum zu ändern, vereinbart einfach durch den Trink-Kompass mit sich selbst, wie viel Alkohol er oder sie in den nächsten vier Wochen jeweils an welchem Tag der Woche trinken möchte. Das Programm vergleicht dann Tag für Tag die Angaben zum aktuellen Konsum mit den selbst getroffenen Vereinbarungen. Zusätzlich gibt es hierzu Tipps rund um das Thema Alkohol und Gesundheit.

Daneben ist es möglich, sich per E-Mail an die Einträge zum vorgenommenen Alkoholkonsum erinnern zu lassen, wenn diese einmal vergessen wurden. Außerdem können einzelne Seiten ausgedruckt, von Hand ausgefüllt und im Internet nachgetragen werden. Am Ende der vier Wochen erhält jede/ jeder, die/ der an dem Programm teilgenommen hat, ein Feedback und Vorschläge zum weiteren Vorgehen.

Der Trink-Kompass ist eines der wenigen Programme, das gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet ist, da mit Angabe des Geschlechtes und des Alters die jeweiligen Besonderheiten automatisch durch das Programm berücksichtigt werden und in die Auswertungen und Tipps mit einfließen.

Die von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz geförderte Entwicklung dieses Programmes erfolgte in mehreren Stufen unter der Federführung der Fachstelle SUCHT.HAMBURG in Kooperation mit den Fachkräften und Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis.

Themenübersicht auf hamburg.de

Aktuell

Anzeige
Logo für das Telefonbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen