Glatte Straßen Elektroroller in der kalten Jahreszeit

Was wird im Winter aus den ausleihbaren E-Rollern auf Hamburgs Straßen? Die Anbieter kündigen an, das Angebot bestehen lassen zu wollen. Einige rüsten die Roller für den Winter auf.

Straße mit Schnee

Elektrotretroller auf glatten Straßen

Stabilität auf der Straße

Wenn es draußen kälter und auf den Straßen rutschiger wird, kann es auf den Elektrotretrollern schnell zu gefährlichen Situationen kommen. Klar ist, dass die Roller aufgrund ihrer kleinen Reifen und der instabilen Körperposition ohnehin anfällig sind für brenzlige Situationen auf der Straße. Besonders größere Unebenheiten auf dem Fahrweg bereiten den Rollern Schwierigkeiten und akute Bremsmanöver werden schnell zur Gefahr für die Stabilität. Wer die Sharingangebote nutzt, sollte bei Nässe und Glätte also besonders aufmerksam sein.

Anbieter rüsten auf

Die Anbieter haben angekündigt, das Angebot über den Winter grundsätzlich aufrechterhalten zu wollen, die Anzahl der zur Verfügung stehenden Roller aber einzuschränken. Der Anbieter Tier will im November ein Wintermodell einführen, das sich zum Beispiel durch ein insgesamt höheres Gewicht, größere Reifen, Hinterradantrieb und stärkere Bremsen auszeichnet. Auch Bird kündigt an, seine Roller winterfest zu machen und Voi stattet neue Modelle grundsätzlich mit Allwetterreifen aus.

Mögliche Einschränkungen bei schlechten Wetterbedingungen

Sollten die Wetterbedingungen zu schlecht werden, wäre es zudem denkbar, dass die Anbieter den Service zeitweise einschränken oder sperren, wie Tier und Voi anmerken. Die Erfahrungen aus anderen Ländern zeige aber, dass das Fahren im Winter grundsätzlich kein Problem darstelle und kurzzeitige Sperrungen nur etwa bei akutem Glatteis oder Schneefall notwendig seien.

01 Abbinder

Artikelabbinder