E-Roller Angebot an E-Rollern in Poppenbüttel und Berne wächst

Die Hamburger Hochbahn und der E-Scooten Anbieter Voi planen nach erfolgreicher Testphase eine Erweiterung des Angebots.

E-Roller von der Firma Voi

Voi und Hochbahn stellen zukünftig mehr E-Scooter auf

Erfolgreiche Testphase

Nach einem erfolgreichen Start in die Testphase mit mehr als 20.000 Fahrten in Berne und Poppenbüttel wird die aktuelle Flotte von 60 E-Scootern dort nun um 40 weitere Fahrzeuge ergänzt. Ab dem 1. November 2019 stehen den Nutzerinnen und Nutzern die zusätzlichen Leihgeräte zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um die neuen Modelle mit optimierten Bremsen, Federung, Geschwindigkeits- und Akkusanzeige. Die Roller können außerdem in zwei weiteren Postleitzahlbereiche (22395 und 22399) genutzt werden. Grund für die Vergrößerung der Flotte ist die starke Nachfrage, die die zunächst erwarteten Fahrten um das doppelte Übertrifft.

Erste Auswertungen

Nach aktuellen Auswertungen werden die Elektroroller am häufigsten werktags zwischen 16 Uhr und 20 Uhr genutzt, weniger zwischen 7 Uhr und 11 Uhr. Begründet wurde dieses Nutzungsverhalten bei Befragungen mit der Planbarkeit und den Sammelpunkten der Roller in den Wohngebieten. Voi will nun zusätzliche Sammelpunkte einrichten.

Kosten für Nutzerinnen und Nutzer

Die Testphase läuft noch bis zum Ende des Jahres. Zum 1. November läuft allerdings das Einführungsangebot für das Entfallen der Entsperrgebühr in Höhe von 1,00 Euro aus. Die in Poppenbüttel und Berne monatlich zur Verfügung gestellten 100 Freiminuten bleiben bis zum Ablauf der Pilotprojekts bestehen. Der Preis bleibt mit 0,15 Euro pro Minute ebenfalls vorerst gleich.


Mehr Informationen zu E-Rollern finden Sie hier.

01 Abbinder

Artikelabbinder