Kultur für Wilhelmsburg Honigfabrik

Honigfabrik Wilhelmsburg

Honigfabrik

Mittlerweile seit über 30 Jahren in der Stadtteilkulturarbeit etabliert ist die Wilhelmsburger „Honigfabrik“. Mit rund 120.000 Besuchern im Jahr und einem vielfältigen Kurs- und Veranstaltungsprogramm ist sie auch über die Stadtteilgrenzen hinaus zu einem Anziehungspunkt für viele Bürger und Bürgerinnen geworden. Um die soziale und kulturelle Ankerfunktion der Honigfabrik nachhaltig abzusichern und um der wachsenden Nachfrage von Akteuren der Kreativwirtschaft entgegenzukommen, hat das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung Hamburg-Mitte den Neubau eines Ateliergebäudes auf dem Gelände der Honigfabrik initiiert und als Bauherrin die Umsetzung gesteuert.

Nach mehrjähriger Planungs- und Bauzeit konnte im August 2012 das neue Gebäude mit drei Ateliers für Bildhauerei, Malerei und Musik sowie einem Gewächshaus eingeweiht werden. Die einzelnen Ateliers werden von jeweils drei Künstlern einer Sparte für Eigenarbeit, Auftragsarbeit und für Stadtteilprojekte mit Schulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Erwachsenenbildung sowie der Kunst- und Kulturarbeit genutzt. Die Vergabe der Ateliers an die Künstler erfolgte durch eine Jury. Das Gewächshaus wird gemeinsam mit einer Gärtnerin von Senioren aus dem Altenkulturbereich der Honigfabrik und Kindern aus dem Kinderkulturbereich betrieben. Der EFRE hat die Erweiterung der Honigfabrik mit rund 300.000 Euro unterstützt.

AKTUELLES