Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

AfD Bezirksversammlung Eimsbüttel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Alternative für Deutschland - AfD

Bezirksversammlung Eimsbüttel - AfD-Fraktion - FHH - hamburg.de

Liebe Eimsbütteler Bürger,

die Eimsbütteler AfD ist dank Ihrer vielen Stimmen erstmals mit einer Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel vertreten. Das ist auch zwingend notwendig, denn erstmals zieht damit auch wieder der kluge Menschenverstand ein und gibt auch dem Bürger eine Stimme, der in der Regel in der veröffentlichen Meinung nicht vorkommt oder gesellschaftlich dafür geächtet wird.

Wir entgegnen dem ausufernden Genderunfug und damit einhergehend der Verhunzung der deutschen Sprache entschieden, und verbleiben daher in der Männlichkeitsform.

Zu unseren Zielen:

Verkehr
Wir stehen dafür ein Fußgänger, Rad-und Autofahrer als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer anzusehen und alle Interessen miteinander in Einklang zu bringen. Eine Grundflächensanierung aller maroden Straßen, Geh-und Radwege im Bezirk Eimsbüttel ist hierfür zwingende Voraussetzung. Die Verwandlung eines pulsierenden Stadtlebens in eine einseitig und ideologisch ausgerichtete Radfahrerstadt ohne Platz und Parkraum für den geplagten Autofahrer wird es mit uns nicht geben. Bei Neubauten im Bezirk ist daher die zwingende Parkplatzerrichtung wiedereinzuführen. Um unsere ohnehin überlasteten Hauptstraßen in Eimsbüttel nicht vollends zum Erliegen zu bringen benötigen wir eine strikte Trennung von Auto-und Radverkehr. Solche Verkehrsbausünden wie in der beliebten Osterstrasse dürfen sich nicht wiederholen. Anwohnerparkzonen und die Einrichtung von 30 km Zonen außerhalb von Schulen, Kindergärten und Altenheimen erteilen wir die Rote Karte.

Ferner werden wir den geplanten Bau der Linie U-5 durch unseren Bezirk wohlwollend begleiten.

Sport und Kleingärten
Kleingartenkolonie – Wir haben ein Herz für Kleingärtner und setzen uns für sie ein, damit in dem am dichtesten besiedelten Bezirk Hamburgs kleine grüne Oasen bestehen bleiben und dem Versiegelungswahn von Grünflächen im Bezirk Eimsbüttel ein Ende gesetzt wird.

Die Sportvereine leisten einen großen ehrenamtlichen Teil in unserer Gesellschaft. Wir möchten eine Großveranstaltungshalle im Bezirk Eimsbüttel, die den Anforderungen für den Leistungssport im Amateurbereich entspricht. Ferner werden wir uns für entsprechenden und dringend benötigten Platz unserer Sportvereine einsetzen.

Sicherheit  und Sauberkeit
Die Wiedereinführung eines bezirklichen Ordnungsdienstes, der die Polizei außerhalb ihrer hoheitlichen Aufgaben unterstützt und für zusätzliche Sicherheit und Sauberkeit in unseren Parks, auf unseren Straßen und öffentlichen Plätzen sorgt.

Wohnen-Bau-Stadtentwicklung
Dringend benötigten Wohnraum schaffen insbesondere durch kostengünstigen Wohnungsbau.
Eine Bebauung und Nachverdichtung hat mit Augenmaß unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten und ohne weiteren Verlust von bestehenden Grünflächen zu erfolgen. Ganz wichtig: Neubauten auch für den vor Ort suchenden Einheimischen.

Bezirkliche Sondermittel
Die großzügige Ausschüttung unserer hart erarbeiteten Steuergelder für vornehmlich linke Minderheiten - Kulturprojekte zu unterbinden. Es gilt vor allen Dingen auch Projekte zu fördern, die der großen Allgemeinheit wirklich zu Gute kommen wie bspw. unsere hiesigen Sportvereine zu unterstützen.

Wirtschaft-Arbeit-Innovation
Wir werden unsere hiesigen Gastronomen, Gewerbetreibenden und alle Selbstständigen dahingehend unterstützen ihnen durch schlanke und unbürokratischen Vorgehensweisen zu helfen, anstatt sie mit immer neuen Bevormundungsvorschlägen zu überfrachten.
Daher benötigen wir eine Verbesserung der Rahmenbedingungen bei Genehmigungsverfahren, Verkehrsfluss und Parkplatzsicherung. Nur so können wir die Attraktivität von Handelszentren und Einkaufsstraßen stärken.

Migranten
Keine weitere Aufnahme von sogenannten "Flüchtlingen" in unserem Bezirk. Vor dem Bau großer Wohnanlagen für vor Ort weilende Asylsuchende ist eine entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Eimsbüttel und ganz speziell die sozial schwächeren Stadtteile Eidelstedt und Stellingen sind ohnehin bereits an ihrer Belastungsgrenze angelangt.

Respekt für Senioren statt Armut im Alter
Neue Wohn -und Betreuungsmodelle für Senioren schaffen, die ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben im Alter ermöglichen.

Wir würden uns freuen mit Ihnen in Kontakt treten zu dürfen. Schauen Sie einfach mal unverbindlich auf eine Tasse Kaffee bei uns herein.

Ihre AfD Fraktion Eimsbüttel

 

Kontaktaufnahme:
Fraktionsbüro AfD
in 22525 Hamburg
Tel.: 040 - 53934339
E-mail: info@afd-fraktion-eimsbuettel.de
Website: www.afd-fraktion-eimsbuettel.de
Facebook: https://www.facebook.com/afdFraktionBezirkEimsbuettel

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch