Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 69/Eimsbüttel 37/Hoheluft-West 14

Lokstedt 69/Eimsbüttel 37/Hoheluft-West 14

Plangebiet

Das Plangebiet des Bebauungsplans Lokstedt 69/Eimsbüttel 37/Hoheluft-West 14 liegt südlich der Troplowitzstraße zwischen Stresemannallee und Wiesingerweg im Bezirk Eimsbüttel. Das 8,1ha große Plangebiet umfasst die Gewerbeflächen an der Troplowitzstraße (Werk 5 der Firma Beiersdorf) eine Spiel- und Bolzplatzanlage, eine daran angrenzende grüne Wegeverbindung sowie die als Hundeauslauf- und Grünfläche genutzte Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich Eidelstedter Weg/Stresemannallee.

Planungsziel

Mit dem Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine effiziente und flächenschonende Nachverdichtung einer wichtigen innerstädtischen Gewerbefläche zur Standortsicherung der Firma Beiersdorf geschaffen werden. Neben dem Neubau der Firmenzentrale, soll in mehreren Bauabschnitten der Bau von Gebäuden für Büro-, Labor- und Forschungsnutzungen ermöglicht werden.
Das neue Planrecht soll darüber hinaus die öffentlichen Grünflächen im südlichen Plangebiet planungsrechtlich sichern und die Umgestaltung der Verkehrsinsel am Eidelstedter Weg ermöglichen.

Lage des Plangebiets

Geltungsbereich Lokstedt 69/Eimsbüttel 37/Hoheluft-West 14

Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 69/Eimsbüttel 37/Hoheluft-West 14
(Darstellung Bezirksamt Eimsbüttel auf Kartengrundlage ALKIS, Herausgeber: Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung)

Ansprechpartner:

Herr Mösch

Tel.: 040 42801-3418

Frau Häffner

Tel.: 040 42801-3428

Telefax:040 427903-441
E-Mail:bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de

Aktueller Hinweis
Die öffentliche Plandiskussion zum Entwurf des Bebauungsplans mit Bürgerinnen und Bürgern fand am Dienstag, den 29. Mai 2018, in der Aula des Gymnasiums Hoheluft statt .

Der Stadtplanungsausschuß der Bezirksversammlung hat sich in der Sitzung am 26. Juni 2018 mit den Ergebnissen der öffentlichen Plandiskussion befasst.

Das Protokoll, das Infoblatt und das Plakat der öffentlichen Plandiskussion stehen nachfolgend als Download zur Verfügung.

Empfehlungen