Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Errichtung einer Feuer- und Rettungswache zum Objekt- und Grundschutz des Tunnelabschnitts Schnelsen der BAB A7 sowie zum Brandschutz, zur technischen Hilfeleistung und zur Sicherstellung der rettungsdienstlichen Bedarfe der Stadtteile Schnelsen und Niendorf.

Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96. Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96.

Schnelsen 96

Plangebiet

Das Plangebiet liegt nördlich des Schleswiger Damms (Bundesstraße 447), zwischen der Bundesautobahn A 7 und der Wendlohstraße.

Planungsziel

Durch den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Schnelsen 96 sollen am Schleswiger Damm die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Feuer- und Rettungswache zum Objekt- und Grundschutz des Tunnelabschnitts Schnelsen der BAB A7 sowie zum Brandschutz, zur technischen Hilfeleistung und zur Sicherstellung der rettungsdienstlichen Bedarfe der Stadtteile Schnelsen und Niendorf geschaffen werden.

Parallel zum Bebauungsplanverfahren werden Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms durchgeführt.

Hinweis zum aktuellen Verfahrensstand

Die öffentliche Auslegung der Planunterlagen hat im Zeitraum vom 06.04. bis zum 11.05.2022 stattgefunden. Die Unterlagen zum Verfahren konnten in diesem Zeitraum eingesehen werden und es konnten Stellungnahmen eingereicht werden.

Die Auswertung der Stellungnahmen wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, anschließend wird sie im Ausschuss Stadtplanung der Bezirksversammlung Eimsbüttel vorgestellt.

Ergänzende Informationen

Mit dem Suchschlagwort „Schnelsen 96“ können unter der Internetadresse sitzungsdienst-eimsbuettel.hamburg.de/bi/allris.net.asp die Termine, Inhalte und Ergebnisse der politischen Befassung im Ausschuss Stadtplanung der Bezirksversammlung Eimsbüttel und Informationen zum Planverfahren eingesehen werden.

Datenschutz

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung, Bezirksamt Eimsbüttel. Die Datenschutzerklärung kann unter dem Link www.hamburg.de/eimsbuettel/datenschutzerklaerungen online aufgerufen, direkt im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung eingesehen oder auf Anfrage per Post oder E-Mail übermittelt werden.

Im Falle von Einwendungen Ihrerseits gegen den Bebauungsplan-Entwurf kann nur dann eine Rückmeldung an Sie adressiert werden, wenn Sie einen Kontaktweg angeben und in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten schriftlich einwilligen. Das Formular der Einwilligungserklärung finden Sie als Download weiter unten auf dieser Seite.

Bei Nutzung des Online-Dienstes „Bauleitplanung online“ ist die gesonderte Abgabe einer Einwilligungserklärung nicht erforderlich.

Kontakt

Frau Papke - Tel.: 040 42801-2774.
Frau Häffner - Tel.: 040 42801-3428.
Telefax: 040 427903-441.
E-Mail: bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch