Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Durch den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Schnelsen 96 sollen am Schleswiger Damm die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Feuer- und Rettungswache zum Objekt- und Grundschutz des Tunnelabschnitts Schnelsen der BAB A7 sowie zum Brandschutz, zur technischen Hilfeleistung und zur Sicherstellung der rettungsdienstlichen Bedarfe der Stadtteile Schnelsen und Niendorf geschaffen werden.

Geltungsbereich Schnelsen 96 Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 96

Schnelsen 96

Plangebiet

Das Plangebiet liegt nördlich des Schleswiger Damms (Bundesstraße 447), zwischen der Bundesautobahn A 7 und der Wendlohstraße.

Planungsziel

Durch den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Schnelsen 96 sollen am Schleswiger Damm die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Feuer- und Rettungswache zum Objekt- und Grundschutz des Tunnelabschnitts Schnelsen der BAB A7 sowie zum Brandschutz, zur technischen Hilfeleistung und zur Sicherstellung der rettungsdienstlichen Bedarfe der Stadtteile Schnelsen und Niendorf geschaffen werden.

Parallel zum Bebauungsplanverfahren werden Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms durchgeführt.

Aktueller Hinweis

Die öffentliche Plandiskussion zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit Bürgerinnen und Bürgern fand am Dienstag, den 18. Februar 2020, statt. Das Infoblatt, das Plakat, die Präsentation und das Protokoll zur öffentlichen Plandiskussion stehen nachfolgend als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Frau Papke

Tel.: 040 42801-2774

Frau Häffner

Tel.: 040 42801-3428

Telefax:040 427903-441
E-Mail:bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen