Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Erneute Öffentliche Auslegung Bebauungsplan-Entwurf Niendorf 92

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Mit dem Bebauungsplan Niendorf 92 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung des Niendorfer Zentrums im Bereich zwischen Tibarg und dem Garstedter Weg geschaffen werden.

bebauungsplan Niendorf 92 Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Niendorf 92

Bebauungsplan-Entwurf Niendorf 92

Plangebiet

Das Plangebiet des Bebauungsplans Niendorf 92 liegt im Zentrum Niendorfs zwischen der Fußgängerzone Tibarg und dem Garstedter Weg und umfasst zirka 3,2 Hektar.

Planungsziel

Mit dem Bebauungsplan Niendorf 92 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Weiterentwicklung des Niendorfer Zentrums im Bereich zwischen Tibarg und dem Garstedter Weg geschaffen werden. Auf den Flächen des ehemaligen Ortsamtes, des Kundenzentrums Lokstedt, des freigezogenen Gebäudekomplexes der Anna-Warburg-Schule und den Parkplatzflächen auf und im Umfeld des Marktplatzes soll die Entwicklung neuer Bauflächen mit kerngebietstypischen Nutzungen (zum Beispiel: Büros, Praxen, Einzelhandel, Gastronomie und Wohnen) vorbereitet werden. Im nordöstlichen Bereich des Tibarg wird eine zeitgemäße Verdichtung der Bebauung vorbereitet.
Durch die Neuordnung der Platz- und Grünflächen soll die Funktion des Wochenmarktes gestärkt und die Aufenthaltsqualität im Zentrum Niendorfs gesteigert werden.

Aktueller Hinweis

Der Entwurf des Bebauungsplans Niendorf 92 mit seiner Begründung sowie den umweltbezogenen Informationen wird in der Zeit vom 15. Juni 2021 bis zum 6.Juli 2021 im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Eimsbüttel gemäß Paragraf 4a Absatz 3 des Baugesetzbuchs erneut öffentlich ausgelegt.

Es wird bestimmt, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen des Bebauungsplanentwurfs abgegeben werden können. Die Änderungen und Ergänzungen sind in dem ausliegenden Bebauungsplanentwurf kenntlich gemacht. Der Entwurf des Bebauungsplans Niendorf 92 (Planzeichnung, textliche Festsetzungen) mit seiner Begründung sowie den umweltbezogenen Informationen wird in der Zeit vom 15. Juni 2021 bis zum 6. Juli 2021 montags bis donnerstags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, freitags von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Eimsbüttel, Grindelberg 62-66, 11. Stock, Raum 1128, 20144 Hamburg öffentlich ausgelegt.

Für den Auslegungsraum sind die einschlägigen Regelungen der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) in der jeweils geltenden Fassung zu beachten.

Um coronabedingte Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen unter der Telefonnummer 040 42801-3432 oder per E-Mail an bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de vorab einen Termin zu vereinbaren.

Während der oben genannten Frist können Stellungnahmen bei dem genannten Fachamt schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Darüber hinaus stehen für Auskünfte und Beratungen nach vorheriger Vereinbarung unter der Telefonnummer 040 42801-3432 die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachamtes zur Verfügung .

Der Bebauungsplanentwurf sowie die umweltbezogenen Informationen können im oben genannten Zeitraum auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Dort besteht die Möglichkeit, Stellungnahmen direkt „online“ abzugeben. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Internetadresse aufgerufen werden: www.bauleitplanung.hamburg.de

Die Veröffentlichung im amtlichen Anzeiger finden Sie hier: https://www.luewu.de/docs/anzeiger/docs/2796.pdf

Kontakt

Frau Döscher - Tel.: 040 42801-3432
Frau Häffner - Tel.: 040 42801-3428
Telefax: 040 427903-441
E-Mail: bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de

Hinweise zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung unter folgendem Link:
https://www.hamburg.de/eimsbuettel/datenschutzerklaerungen

Die Datenschutzerklärung kann auch direkt im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung eingesehen oder auf Verlangen per Post oder per E-Mail übermittelt werden. Zu Ihren Einwendungen können wir uns Ihnen gegenüber nur dann direkt äußern, wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten schriftlich einwilligen. Das Formular der Einwilligungserklärung finden Sie im Downloadbereich auf dieser Seite.

Die gesonderte Abgabe dieser Einwilligungserklärung ist bei Nutzung des Online-Dienstes „Bauleitplanung“ nicht erforderlich.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch