Bezirk Eimsbüttel

Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 67

Lokstedt 67

Plangebiet

Das Plangebiet liegt südlich des Lohkoppelweges, östlich des Ansgarweges und am südwestlichen Teil des Rimbertweges.

Planungsziel

Der Bebauungsplan Lokstedt 67 wird aufgestellt, um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Nachverdichtung eines bestehenden Wohnquartiers aus den 1960er Jahren im Stadtteil Lokstedt zu schaffen. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, dringend benötigten Wohnraum bereit zu stellen. Des Weiteren soll eine grüne Wegeverbindung am östlichen Rand des Plangebietes aufgewertet werden, um damit zwei bestehende Grünzüge zu verbinden.

Lage des Plangebiets

Geltungsbereich Lokstedt 67

Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 67
(Bezirksamt Eimsbüttel,
Kartengrundlage: Geobasiskarte. Vervielfältigt mit der Erlaubnis der Freien und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung.)

Ansprechpartner:

Herr Geisler

Tel.: 040 42801-3557

Frau Häffner

Tel.: 040 42801-3428

Telefax: 040 427903-441

E-Mail: bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de

Aktueller Hinweis

Der Bebauungsplan-Entwurf Lokstedt 67 „Rimbertweg“ mit Planzeichnung, Verordnungstext und Begründung wird in der Zeit

vom 15. Juli 2019 bis zum 26. August 2019,
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr,
im Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 62-66, 11. Stock, Raum 1128, 20144 Hamburg, öffentlich ausgelegt.

Zudem können Termine zur Einsicht und Erläuterung der Planung unter den oben angegebenen Telefonnummern vereinbart werden.

Während des Auslegungszeitraumes können Stellungnahmen zu dem ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf beim Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung schriftlich (auch per E-Mail) oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Die Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung erfolgte mit Veröffentlichung im Amtlichen Anzeiger am 5. Juli 2019. Der vollständige Bekanntmachungstext steht am Ende dieser Seite als Download zur Verfügung.

Der Bebauungsplanentwurf mit Planzeichnung, Verordnung und Begründung sowie die weiteren Unterlagen, die Bestandteil der öffentlichen Auslegung sind, wie z.B. Gutachten und umweltbezogene Stellungnahmen, können im oben genannten Zeitraum ergänzend auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht dort die Möglichkeit, direkt Stellungnahmen online abzugeben. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Adresse aufgerufen werden: https://bauleitplanung.hamburg.de 

Darüber hinaus steht der Bebauungsplan-Entwurf mit Planzeichnung, Verordnung und Begründung, jedoch ohne Gutachten und umweltbezogene Stellungnahmen, auch am Ende dieser Seite als Download zur Verfügung.

Downloads