CDU Bezirksversammlung Eimsbüttel

Christlich Demokratische Union Deutschlands - CDU

Bezirksversammlung Eimsbüttel - CDU-Fraktion - FHH - hamburg.de


Miteinander leben.

Miteinander reden.

Miteinander gestalten.


Liebe Eimsbüttlerinnen und Eimsbüttler,

gemeinsam mit Ihnen will die CDU für Lebensqualität und partnerschaftliche Mitverantwortung in unseren Stadtteilen sorgen und gegen Verwahrlosung, Vandalismus und Zerstörung vorgehen.

Wir setzen uns dafür ein, dass das Projekt "Metropole Hamburg - Wachsende Stadt" verwirklicht wird. Damit Hamburg und auch Eimsbüttel wachsen können, muss die Abwanderung ins Umland gestoppt und die Zuwanderung, besonders auch von Familien, gefördert werden. Denn um Hamburgs und damit auch Eimsbüttels Zukunft finanziell bewältigen zu können, sind eine höhere Einwohnerzahl und die Neuansiedlung von Gewerbe erforderlich. Wachsende Stadt bedeutet nicht etwa, Lebensqualität aufs Spiel zu setzen, die Stadtteile zuzubauen, lange gewachsene Strukturen aufzugeben oder Liebgewonnenes aufzugeben, sondern ganz im Gegenteil - es bedeutet den Einsatz für den Erhalt der sozialen und kulturellen Zentren im Bezirk, den Erhalt des lebenswerten Umfelds mit seinen vielfältigen örtlichen Einkaufszentren, seinen Märkten, seinen Plätzen und seinen Grünanlagen. Wenn eine Stadt oder auch nur ein Bezirk oder Stadtteil sich nicht mehr weiter entwickelt, sondern stagniert, geht es unweigerlich zu Lasten der Lebensqualität.

Wir wünschen uns, dass sich die Menschen mit ihrem Stadtteil identifizieren und sich für seine Entwicklung mitverantwortlich fühlen. In diesem Zusammenhang engagieren wir uns dafür, dass die Position der Bezirke und Bezirksversammlungen gestärkt wird und grundsätzlich alle Aufgaben, die ihrer Natur nach örtlich wahrgenommen werden können, zur selbstständigen Erledigung in die Bezirke übertragen werden. Denn während sich die zentrale Verwaltung, d.h. die Fachbehörde in erster Linie mit Organisationsaufgaben befassen muss, geht es bei der dezentralen Verwaltung der Bezirke unmittelbar um den Lebensbereich der einzelnen Menschen. Wir wollen, dass die notwendigen staatlichen Maßnahmen von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen und - wo möglich - in Übereinstimmung mit ihren Interessen gebracht werden. In diesem Zusammenhang müssen wir uns allerdings davor hüten, das St. Florians Prinzip hochzuhalten und alles, was für uns ungewohnt ist, von dem wir befürchten, dass es uns irgendwie stören könnte, aus unserer Nachbarschaft zu verbannen und anderen aufzubürden. Vielmehr müssen wir bereit und offen sein für Neues in unserem Umfeld, neue Menschen, neue Projekte, neue Ideen und Strategien.

Es liegt an uns allen, die Chancen zu nutzen und politische Entscheidungen offen und ideologiefrei zu unserem gemeinsamen Wohl und zum Vorteil von Eimsbüttel zu beeinflussen.

Ihr Michael Westenberger

Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Bezirksfraktion Eimsbüttel


Fraktionsbüro:

im Bezirksamt Eimsbüttel,

10. Stock, Zimmer 1025

Grindelberg 66

20144 Hamburg

Tel. (040) 422 03 80

Fax (040) 422 63 17

E-mail: cdu-fraktion-eimsbuettel@t-online.de

Internet: www.cdu-fraktion-eimsbuettel.de

Empfehlungen