Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zahngesundheit Prophylaxeprogramm für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Rahmen der Gruppenprophylaxe bietet der Zahnärztliche Dienst in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Jugendzahnpflege in Hamburg e.V. (LAJH) Grundschülern mit erhöhtem Kariesrisiko sowie allen Förderschülern in der Eingangsklasse die Teilnahme an einem kostenlosen Prophylaxeprogramm in der Schule an.

Prophylaxepass

Prophylaxeprogramm für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko

Bei dieser Intensivbetreuung werden die Kinder mit Einverständnis der Eltern zweimal jährlich zahnärztlich untersucht. Eine Prophylaxefachkraft kommt ebenso zweimal im Jahr in die Schule und spricht mit den Kindern in Kleingruppen über gesunde Ernährung, färbt die Beläge an und führt Zahnputzübungen durch. Den Abschluss bildet dann jeweils die Fluoridierung (Zahnschmelzhärtung) der bleibenden Zähne mit einem Lack (Duraphat®). Die Kinder erhalten einen Prophylaxepass, in dem alle Maßnahmen dokumentiert werden. Die Fluorid-Lackierung soll zusätzlich zweimal jährlich bei der Hauszahnärztin/dem Hauszahnarzt durchgeführt werden und ist dort ebenfalls im Rahmen der Individualprophylaxe kostenlos.

Ansprechpartnerin

Prophylaxefachkraft: Frau Brademann (040) 428 01-2452

 

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch