Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtgrün Bezirk Eimsbüttel pflanzt 350 neue Straßenbäume

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Bezirksamt Eimsbüttel lässt im kommenden Frühjahr rund 350 neue Straßenbäume pflanzen. Damit werden 1:1 jene Bäume ersetzt, die in den vergangenen zwei Jahren durch Sturm umknickten oder wegen Baumkrankheiten gefällt werden mussten.

Bezirk Eimsbüttel pflanzt 350 neue Straßenbäume

Die Bäume werden in allen Stadtteilen des Bezirks Eimsbüttel gepflanzt. Darunter in Eidelstedt 14 Bäume, in Eimsbüttel 52, Harvestehude 17, Hoheluft-West 6, Lokstedt 86, Niendorf 108, Rotherbaum 27, Schnelsen 15 und Stellingen 17. Bei der Pflanzung werden für den Standort „Straße“ geeignete Baumarten ausgewählt, welche sich bisher in der Stadt bewährt haben. Das sind überwiegend heimische Arten wie Eiche, Linde, Eberesche, Weißbuche und Ahorn, aber auch Esskastanie und Amberbaum. Berücksichtigt werden zudem auch die 11 Bäume, die mit Hilfe der hamburgweiten Aktion „Mein Baum, meine Stadt“ von den Bürgerinnen und Bürgern gespendet wurden.            

Trotz der hohen Baudichte im Bezirk Eimsbüttel sind im Baumkataster insgesamt 26.400 Straßenbäume verzeichnet, das sind rund 530 Bäume pro Quadratkilometer – hamburgweit hat nur der Bezirk Nord noch mehr.

Neben den aktuellen Neupflanzungen führt der Bezirk Eimsbüttel derzeit eine Standortpotential-Analyse durch, um Orte zu identifizieren, an denen weitere Bäume an den Straßen der neun Stadtteile gepflanzt werden können. Dazu werden mit Hilfe des Baumkatasters im gesamten Bezirk jene Standorte unter die Lupe genommen, an denen in den vergangenen zehn Jahren Bäume gefällt werden mussten. Überprüft wird, ob diese Stellen noch für eine Neupflanzung geeignet sind. Die Analyse wird im Frühjahr beendet sein, so dass erste Ergebnisse in Form von weiteren Neupflanzungen in der kommenden Pflanzsaison (ab Herbst 2020) berücksichtigt werden können.

Bezirksamtsleiter Kay Gätgens: „Trotz hoher Baudichte hat Eimsbüttel eine hohe Baumdichte. Eimsbüttel ist dicht besiedelt, wächst weiter und hatte mit erheblichen Sturmschäden zu kämpfen. Aber auch unsere Straßenbäume sind Eimsbüttel, haben wichtige Funktionen und hohe Bedeutung für die Lebensqualität der Menschen. Deshalb treiben wir weitere Neupflanzungen voran.“


Rückfragen der Medien
Bezirksamt Eimsbüttel
Pressestelle
Telefon: (040) 428 01 - 2053
E-Mail: pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch