Alster, Eimsbütteler Ufer

Frohmestraße bis Heidlohstraße Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan-Entwurf „Schnelsen 95“

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Geltungsbereich Schnelsen 95 Geltungsbereich Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 95

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan-Entwurf „Schnelsen 95“

Das Bezirksamt Eimsbüttel führt für den Entwurf des Bebauungsplans „Schnelsen 95“ die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit in Form einer Online-Beteiligung mit öffentlicher Auslegung im Bezirksamt durch. Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SAR­­S-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg kann die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nicht, wie geplant, in Form einer öffentlichen Plandiskussion mit Gästen und vor Ort durchgeführt werden.

Mit dem Bebauungsplanverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die bauliche Weiterentwicklung des südlichen Teils des Zentrums Frohmestraße sowie die Nachverdichtung der Wohnbauflächen entlang der neuen Grünfläche auf dem A7-Deckel im Bereich Schnelsen geschaffen werden. Das Plangebiet umfasst die Flächen westlich des A7-Deckels zwischen der Straße Meddenwarf, der Frohmestraße, der Wählingsallee, des Wählingswegs sowie der Heidlohstraße.

Der Bebauungsplanentwurf kann vom 10.06.2020 bis zum 26.06.2020 im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, Stellungnahmen „online“ abzugeben. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Adresse aufgerufen werden: https://bauleitplanung.hamburg.de

Darüber hinaus werden die Planunterlagen im oben genannten Zeitraum an folgendem Ort öffentlich ausgelegt: Bezirksamt Eimsbüttel, Grindelberg 62-66, Aushang rechts neben Eingang-Süd (Grindelberg 62), 20144 Hamburg. Bei Bedarf und vorheriger Rücksprache ist es ebenso möglich, Infomaterialien per Post anzufordern.

Für Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung sowie für Fragen stehen neben dem Online-Angebote die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachamts Stadt- und Landschaftsplanung unter 040/42801-3718, 040/42801-3428 sowie bebauungsplanung@eimsbuettel.hamburg.de zur Verfügung.

 

 

Rückfragen der Medien
Bezirksamt Eimsbüttel
Pressestelle
Telefon: (040) 428 01 - 2053
E-Mail: pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen