Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Lohbekpark Lohbekteich wird entschlammt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Bezirksamt Eimsbüttel beabsichtigt Anfang Januar 2021 die ökologische Sedimenträumung des Lohbekteichs durchzuführen

Lohbekteich wird entschlammt

Der Regen der letzten Jahre hat viel Erde und Sand in den Lohbekteich geschwemmt. Die Bäume haben viel Laub verloren. Zusammen mit der Fütterung von Ente & Co. bildete sich dadurch eine dicke Sedimentschicht im Teich.

Da der Lohbekteich ein sogenanntes Rückhaltebecken ist, wird das Fachamt Management des öffentlichen Raumes nun diese Rückhalte- und Reinigungsfunktion des Teiches wiederherstellen. Dadurch wird die Wasserqualität verbessert und der Erholungswert für alle Parkbesucherinnen und –besucher gesteigert. Außerdem werden im Umfeld des Teiches befindliche Geländer und eine Brücke instandgesetzt.

Während die Wasserspiegelabsenkung noch Ende Dezember erfolgt, wird mit den eigentlichen Bauarbeiten Anfang Januar 2021 begonnen. Die Dauer der Maßnahme beträgt dann je nach Witterung bis zu 8 Wochen.

Während der Bautätigkeiten kann es zu zeitweiligen Teilsperrungen der Grünanlage Lohbekpark zwischen den Straßen "Emil-Andresen-Straße" und "An der Lohbek" kommen. Der südliche Abschnitt der Grünanlage in Richtung Lohkoppelweg ist nicht betroffen.

 

Rückfragen der Medien
Bezirksamt Eimsbüttel
Pressestelle
Telefon: (040) 428 01 - 2053
E-Mail: pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch