Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Instandhaltung Entschlammung von Rückhaltebecken

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:
Bild eines Rückaltebeckens Blick von Westen auf die Leichtstoffabscheider im Rückhaltebeckken Brooksgraben, Spanische Furt.

Bezirksamt Eimsbüttel - Entschlammung von Rückhaltebecken - FHH

 

RHB Brookgraben/Spanische Furt

Das Becken wurde in den 1990er Jahre im Zuge des Ausbaues des Autobahndreiecks A7/A23 neu angelegt. Mittlerweile haben sich stellenweise mehrere Dezimeter mächtige Schlammschichten abgelagert. Diese sollen aus Gründen des Erhalts des Rückhaltevolumens sowie zur Verbesserung der Wasserqualität für Fauna und Flora entnommen werden.
Während der Bautätigkeiten kann es zu Behinderungen auf den angrenzenden Wegen kommen. Eine Umleitung für den Fuß- und Radverkehr wird ausgeschildert.
Mit den Arbeiten wird Ende Oktober/November 2021 begonnen.
Die Gesamtbauzeit beträgt dann ca. 6 Wochen.

RHB Duvenacker an der Straße Niendorfer Gehege

Auch im Rückhaltebecken Duvenacker/Niendorfer Gehege haben sich größere Mengen an Sedimenten abgelagert, die das Volumen verkleinern und den Abfluss einschränken. Der dichte Röhrichtbestand und in das Gewässer gefallene Blätter und Äste führen zu einer fortschreitenden Verlandung. Um Hochwasserereignisse weiterhin abmildern zu können, soll ein Großteil des Sedimentes entnommen werden. Um den Eintrag von Totholz zu verringern und die Reinigungsfunktion des Beckens zu erhöhen, werden in den Uferbereichen Gehölze zurückgeschnitten bzw. gefällt.
Während der Bautätigkeiten kann es zu Behinderungen auf den angrenzenden Wegen kommen.
Mit den Arbeiten wird im Oktober/November 2021 begonnen.
Die Gesamtbauzeit beträgt dann ca. 6 Wochen.



Rückfragen der Medien
Bezirksamt Eimsbüttel
Pressestelle
Telefon: (040) 428 01 – 2053
E-Mail: pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch