Alster, Eimsbütteler Ufer
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zentrum Eidelstedt Marktplatz rund ums Bürgerhaus wird neu gestaltet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nach der bald fertiggestellten Sanierung und Erweiterung des Eidelstedter Bürgerhauses „steeedt“ ist nun der Marktplatz an der Reihe: Das Bezirksamt Eimsbüttel will die Fläche rund um das Bürgerhaus neu und attraktiver für alle Passanten und den Wochenmarkt gestalten.

Die Fassade des steeedt ist fast fertig, einige Gerüste stehen noch. Blick auf die Baustelle des steeedt am 04.05.2022 um 11:40 Uhr. Die Webcam liefert Livebilder unter portal1610.webcam-profi.de.

Bezirksamt Eimsbüttel - Neugestaltung Eidelstedter Marktplatz - FHH

Dazu startet das Bezirksamt zunächst eine Bürger:innenbeteiligung: Am Donnerstag, 12. Mai, 12:00 bis 16:00 Uhr, und am Sonnabend, 14. Mai, zwischen 10:00 und 14:00 Uhr, sind die Mitarbeiter:innen des Bezirksamtes mit einem Info-Pavillon vor Ort (Eidelstedter Marktplatz vor dem Bürgerhaus), um interessierten Bürger:innen erste Vorentwürfe zu erläutern sowie weitere Wünsche zur Umgestaltung entgegenzunehmen. Im nächsten Schritt wandert das Paket aus Vorentwurf und Bürger:innenwünschen dann am 16. Mai in den zuständigen Regionalausschuss.

Nach dem ersten Planungsaufschlag soll der Marktplatz rund um das neue Bürgerhaus neu gepflastert, möbliert und beleuchtet werden. Auch die Strom- und Wasserversorgung wird angefasst. Die Wochenmarktfläche soll im Wesentlichen frei bleiben, denkbar ist jedoch eine ergänzende Bepflanzung. Besonders Sitz-und Aufenthaltsmöglichkeiten sollen künftig zum Verweilen einladen. Eine erste Kostenschätzung schließt bei rund 640.000 Euro, davon können zur Hälfte RISE-Mittel eingesetzt werden.

Bezirksamtsleiter Kay Gätgens: „Für ein attraktiveres Zentrum setzen wir das um, was sich die Eidelstedter:innen gewünscht haben und der Stadtteil auch braucht. Zusammen mit dem Wochenmarkt und dem neuen Bürgerhaus soll nun auch der Marktplatz zum attraktiven Herzstück werden und zum Verweilen, Verschnaufen und zum Klönschnack einladen. Wie bei allen wichtigen Projekten möchten wir auch bei der Neugestaltung des Platzes die Wünsche und Anregungen der Bürger:innen vor Ort mit in die Planungen einfließen lassen.“

 

Rückfragen der Medien
Bezirksamt Eimsbüttel
Pressestelle
Telefon: (040) 428 01 – 2053
E-Mail: pressestelle@eimsbuettel.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch