Bezirk Eimsbüttel

Viel Handarbeit Grundinstandsetzung des Gewässers „Alte Kollau“

Das Bezirksamt Eimsbüttel beabsichtigt für das Gewässer „Alte Kollau“ vom Wehmerweg bis zur Güterumgehungsbahn eine Grundinstandsetzung durchzuführen.

Bezirksamt Eimsbüttel - Aufwertung der Ohmoorgräben - FHH - hamburg.de

Im oben genannten Abschnitt sollen im Bereich der Alten Kollau folgende Arbeiten durchgeführt werden, um den Zustand, die Leistungsfähigkeit sowie die Begehbarkeit des Gewässers zu verbessern:

  • teilweiser Rückschnitt von Bäumen und Büschen,
  • Fällung einiger abgängiger Bäume,
  • Entschlammung der Gewässersohle,
  • Reparatur und Ersatz abgängiger Böschungssicherungen,
  • Reparatur der Rückstauklappe
  • und Nebenarbeiten.

Die Arbeiten werden durch eine Fachfirma ausgeführt und beschränken sich auf das Gewässergrundstück. Aufgrund der Enge des Gewässergrundstückes werden viele Arbeiten von Hand ausgeführt werden.

Mit den Arbeiten soll voraussichtlich Ende Oktober / Anfang November begonnen werden. Diese werden – abhängig von der Witterungslage – etwa vier Wochen andauern.