Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Informativ ELBE+ stellt sich vor

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Hier werden Ihnen Ablauf und Funktion von ELBE+ präsentiert.

So funktionierts

ELBE+ stellt sich vor

Wie funktioniert ELBE+?

Beim erstmaligen Anfragen muss sich der Nutzer, z.B. ein Mitarbeiter eines Bauunternehmens, einmalig online bei ELBE+ registrieren. Danach hat er Zugang zu ELBE+ und es ist von nun an nur noch eine Anmeldung notwendig, um in ELBE+ zu arbeiten.

Der Nutzer stellt über das Webportal von ELBE+ seine Leitungsanfrage zu seinem Vorhaben. Hierfür stehen ihm interaktive Karten zur Verfügung, in denen er das Gebiet für das Bauvorhaben mit einem Umring in einer Karte markiert, und zwar so präzise, dass er wählen kann, ob es die gesamte Straße oder vielleicht nur auf einer Straßenseite liegt. Diese Anfrage wird von ELBE+ bearbeitet. Mit Hilfe einer automatisiert durchgeführten Zuständigkeitsanalyse prüft  ELBE+, ob und wenn ja, welche Leitungen sich innerhalb eines oder mehrerer Zuständigkeitsbereiche befinden. Wenn die Leitungen z.B. nur eines Leitungsbetreibers im angefragten Bereich liegen, erhält auch nur dieses Unternehmen die Anfrage des Nutzers. Dieses antwortet dann dem Nutzer direkt auf seine Leitungsanfrage. Alle anderen Leitungsbetreiber brauchen nicht aktiv zu werden, da ELBE+ eine automatisierte Rückmeldung dem Nutzer zur Verfügung stellt.

Somit weiß der Nutzer schnell, einfach und zuverlässig, ob und welche Leitungen durch sein Vorhaben zu beachten sind. Die Erstellung von Anfragen und die Erteilung von Leitungsauskünften sind für die Nutzer von ELBE+ kostenlos.

Themenübersicht auf hamburg.de

Logo Elbe+/ LGV

Zur Anmeldung

Kontakt

Support für ELBE+

E-Mail-Adresse

Geschäftsstelle ELBE+

Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

E-Mail-Adresse
Anzeige
Logo für das Telefonbuch
Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen