Elbphilharmonie aktuell Konzerte, Tickets , Abos und Aktionen

Ein Jahr nach ihrer Eröffnung ist die Elphilharmonie im Herzen der Hamburger angekommen. Die Elphilharmonie ist Hamburgs neues Wahrzeichen. Am 11. Januar 2017 wurde sie mit einem Eröffnungskonzert des NDR Elbphilharmonie Orchester feierlich eröffnet. Aktuelle Infos zu Tickets, Konzerten und Aktionen.

1 / 1

 Elbphilharmonie Aktuelles

Adresse
Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg
Telefon
+49 40 3576660
E-Mail
tickets@elbphilharmonie.de
Homepage
Mehr Informationen
Öffentliche Verkehrsmittel
U3 Haltestelle Baumwall (Elbphilharmonie)
U4 Haltestelle Überseequartier
Buslinie 111 Haltestelle Am Kaiserkai (Elbphilharmonie)
Fährlinie 72 Anleger Elbphilharmonie
Öffentliche Angebote
Elbphilharmonie Konzerthausführungen


Saison 2018/19 vorgestellt

Es ist da: Das Programm der dritten Saison der Elbphilharmonie steht fest. Rund 30 Orchestergastspiele werden in der kommenden Saison stattfinden; zu Besuch sind unter Anderem die Philharmoniker aus Wien, Berlin und München, das Budapest Festival Orchestra und das Philharmonia Orchestra London.  Bei den Festivals (unter Anderem "Lux Aeterna", "Greatest Hits" und das "4. Internatonale Musikfest") wird es um Musik aus Polen und Venedig, um Komponisten wie Charles Ives, Karol Szymanowski, Witold Lutosławski, Olga Neuwirth und Sir George Benjamin gehen. In der Musikreihe "Reflektor" legen dieses Jahr Nils Frahm und Laurie Anderson Schwerpunkte, während im kleinen Saal die Reihe "Jazz Piano" beispielsweise mit großen Namen wie Myra Melford oder Craig Taborn beeindruckt. 5.000 neue Aboplätze können bis 13. Mai, Einzeltickets bis zum 25. Mai bestellt werden (hier gilt wieder das Zufallsprinzip bei der Zuteilung), weitere Kontingente werden ab 21. Juni ab 10 Uhr an den Vorverkaufsstellen (Brahmskontor, Elbphilharmonie und Elbphilharmonie Kulturcafé) und ab 18 Uhr online verkauft. 

Zum Programm: Elbphilharmonie 2018/19

Die "Konzerte für Hamburg" 2018

Am 11. Januar jährte sich erstmals das Eröffnungsdatum der Elbphilharmonie. Rechtzeitig zum Elphi-Gebutstag gingen am 15. Januar 2018 um 10 Uhr der Kartenverkauf für die Saison 2018 der Konzertreihe "Konzerte für Hamburg" in eine neue Runde. So gingen insgesamt 18.600 neue Tickets in den Verkauf, die Günstigsten davon waren bereits ab 8 Euro zu haben. Bis einschließlich 16. Februar konnten die Tickets bestellt werden. Wie schon bei den letzten Verkaufsstarts wurden die Karten wegen des großen Andrangs in einem zweischrittigen Prozess vergeben. Interessierte meldeten sich erst für die Konzerte an, die sie sehen wollten und durchliefen im zweiten Schritt dann ein Losverfahren. Wer Glück hatte, bekam dann eine Bestätigung, dass es mit den Tickets geklappt hat und hatte dann bequem Zeit, die Karten zu kaufen. 

Das wird bei den "Konzerten für Hamburg" gespielt

Die Konzerte werden allesamt vom NDR Elbphilhamonie Orchester unter der Leitung von Thomas Hengelbrock im großen Saal der Elbphiharmonie gespielt. Die Konzertreihe versteht sich als "Klassik zum Ausprobieren" und hat sich mit der Norwegerin Vilde Frang an der Violine und der Lettin Ksenija Sidorova am Akordeon zwei preisgekrönte Solistinnen ins Programm geholt. 

Mit Frang wird das Orchester Robert Schumanns "Fantasie für Violine und Orchester C-Dur op. 131" und Antonín Dvořáks "Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88" spielen.  Mit Sidorova werden einerseits moderne Töne angestimmt: Astor Pantaleón Piazzollas "Aconcagua" repräsentiert den Tango Nuevo, in einem damatischen orchesterstück, das weit über den reinen tanzbaren Tango herausgewachsen ist. Auch mit dieser Solistin wird wieder Dvořáks 8. Sinfonie dargeboten, die vor allem durch ihre ausgelassene Stimmung begeistert.

Andreas Martin Hofmeir rückt ein eher in den hinteren Reihen von Blaskapellen vermutetes Instrument ins Rampenlich: die Tuba. Der Tubist ist Mitglied von LaBrassbanda, nebenbei Kabarettist und spielt ungewohnt sanfte Tubasolos in Ralph Vaughan Williams "Tubakonzert f-Moll". Außerdem wird die "Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39" des finnischen Komponisten Jean Sibelius dargeboten, der seine karge nordische Heimatlandschaft musikalisch abbildet.

Tickets für die Elbphilharmonie-Plaza 

Die Plaza ist die Nahtstelle zwischen dem traditionsreichen Hafenspeicher und dem gläsernen Neubau der Elbphilharmonie: Auf 37 Metern Höhe bietet die öffentliche Aussichtsplattform einen Panoramablick auf die Stadt und den Hafen. Im Innenbereich der Plaza befinden sich die Aufgänge zum kleinen und großen Konzertsaal der Elbphilharmonie, das Take-Away-Café »Deck & Deli« sowie die Lobby des Hotels »The Westin Hamburg«. Sowie ein Info-Shop der Informationen rund um die Elbphilharmonie, Bücher, CDs und Elbphilharmonie Souvenirs bereithält.
Kostenlose Tickets für einen Plaza-Besuch am selben Tag sind am Plaza-Ticket-Automaten im Elbphilharmonie Besucherzentrum und im Eingangsbereich der Elbphilharmonie nach Verfügbarkeit erhältlich. Die Vorbuchung mit mehr als einem Tag Vorlauf ist online und im Elbphilharmonie Besucherzentrum für eine Buchungsgebühr von 2 Euro pro Ticket möglich. Plaza-Tickets können bis zu 18 Wochen im Voraus gebucht werden. Kinder unter drei Jahren brauchen kein Plaza-Ticket.


In Zeitlupe durch die Elbphilharmonie


Konzerte in der Elbphilharmonie

(bitte beachten Sie, dass aufgrund der großen Nachfrage viele Konzerte sofort ausverkauft sind)

Elbphilharmonie

Zeitraum


Konzerte, Tickets , Abos und Aktionen
Ein Jahr nach ihrer Eröffnung ist die Elphilharmonie im Herzen der Hamburger angekommen. Die Elphilharmonie ist Hamburgs neues Wahrzeichen. Am 11. Januar 2017 wurde sie mit einem Eröffnungskonzert des NDR Elbphilharmonie Orchester feierlich eröffnet. Aktuelle Infos zu Tickets, Konzerten und Aktionen.
https://www.hamburg.de/image/7897330/1x1/150/150/e40300a284a082f4951b377b449f0a40/Kh/dsc-2256.jpg
20180504 09:32:17