Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wohl des Kindes Rat und Hilfe für Eltern

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Wohl von Kindern und deren Schutz ist Allen wichtig – ganz besonders Ihnen, den Eltern. Nicht immer gelingt alles in der Betreuung, Versorgung und Erziehung so, wie man es sich vorgestellt hat. Manchmal spitzen sich Situationen zu.

Eine Familie im Wohnzimmer: Die Mutter hält ein Baby im Arm, der Vater telefoniert.

Rat und Hilfe Kinderschutz Hamburg

Hier finden Sie Hilfe

Wenn Sie allein nicht mehr weiter wissen, das Gefühl haben, Ihrem Kind nicht mehr gerecht werden zu können oder Konflikte in der Familie eskalieren - nehmen Sie Hilfe an! 

Fachkräfte unterstützen Sie kostenlos und vertraulich mit Rat und Tat und helfen dabei, dass Ihr Kind geschützt aufwachsen kann:

Familienkonflikte und Gewalt

Spezialisierte Angebote zur Hilfe und Unterstützung bei Familienkonflikten und Gewalt:

Sexueller Missbrauch

Hilfe gibt es bei Hamburger Beratungsstellen und im Internet:

Werdende Eltern und Familien mit Kleinkindern

Besondere Unterstützung für stark belastete werdende Eltern und Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren:

Erziehungsberatung

Beratung bei Problemen in der Familie, Erziehungsfragen und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern:

Weibliche Genitalverstümmelung

Religiöse Radikalisierung

Beratung zum Thema "radikale Religionsausübung":

Weitere Informationen 

​​​​​​​

KS

Kinderschutz in Hamburg: Themen im Überblick

Themenübersicht auf hamburg.de

Aktuell

Coronavirus Herausforderungen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf das Familienleben, selbst wenn niemand körperlich krank wird. Professionelle Hilfe und Unterstützung ist für jede Familie weiterhin verfügbar. 
Die Ausbreitung des Coronavirus betrifft uns alle in verschiedenen Lebensbereichen. Es werden Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung zu verlangsamen. Momentan sind viele Familien ganz oder teilweise zu Hause. Die ganze Zeit drinnen zu sein, ohne Freizeitangebote und ohne Freunde treffen zu können, während Erwachsene vielleicht große Sorgen haben und alle noch zu Hause ihre Arbeit oder ihre Schulaufgaben erledigen bzw. beaufsichtigt werden sollen, ist schwer und kann zu Problemen führen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Hamburger Jugendämter weiterhin für alle Kinder, Jugendlichen und ihre Familien als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und auch Hilfe und Unterstützung anbieten können.

Außerdem gibt es telefonische Beratungsmöglichkeiten bei vielen Diensten und Einrichtungen in der Stadt. Ein paar davon haben wir mit ihren Kontaktseiten für Kinder und Jugendliche hier zusammengestellt:  

Weitere Informationen zum Coronavirus finden sich unter www.hamburg.de/coronavirus oder www.hamburg.de/familienwegweiser.


Es gibt auch Beratungsangebote, die in ganz Deutschland angeboten werden.

Hier sind für Eltern Tipps zum Umgang mit dieser Krisensituation in der Familie von der vom Bundesministerium (BMFSFJ) finanzierten medizinischen Kinderschutzhotline zusammengestellt worden: hier zum Download

Die medizinische Kinderschutzhotline gibt seit 2016 Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften Unterstützung bei Fragen rund um Kindesmisshandlung, Vernachlässigung und sexuellem Kindesmissbrauch. Nun darf dies Angebot seit dem 01. Januar 2021 auch durch Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Familiengerichte in Anspruch genommen werden.

Hier findet sich eine Beratungskarte für Fachkräfte: hier zum Download

Hier sind Tipps für den Alltag daheim, Spiel und Abenteuerideen sowie Ansprechstellen für Not- und Krisensituationen vom Kinderschutz-Zentrum Leipzig zusammengestellt worden, auf die wir verlinken dürfen: hier zur Seite

In den folgenden Seiten finden sich für Kinder, Erwachsene und Fachkräfte verschiedene Übersichten über weitere Hilfs- und Informationsangebote.

Kinderschutz in Hamburg: Themen im Überblick

Anzeige
Branchenbuch