Hintergrund
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Immobilienmesse Jedes Haus kann Klimaschutz – die home²-Messe ebenso

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) weist den Weg für klimaneutrale Wohngebäude.

Jedes Haus kann Klimaschutz – die home²-Messe ebenso

Unter der Schirmherrschaft der BSW fand vom 26. bis 28. Januar 2024 zum siebten Mal die Immobilienmesse „home²“ in den Hamburger Messehallen statt. Über 5.500 Menschen besuchten die wichtigste Fachmesse Hamburgs und informierten sich dabei über aktuelle Trends rund um das Thema Bauen und Modernisieren. Auf der grünen Bühne fanden zahlreiche Vorträge und Diskussionen statt, dieses Mal mit dem Schwerpunkt „Renovieren in Zeiten des Klimawandels“.

Senatorin Karen Pein eröffnet Messe als Schirmherrin
Karen Pein, die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, eröffnete die Messe am Freitagvormittag als Schirmherrin und stimmte gleich auf die Themen Klimaschutz, Energiesparen, nachhaltiges Bauen und energetisches Sanieren im Wohngebäudesektor ein: Sie verwies auf die städtische Kampagne „Jedes Haus kann Klimaschutz“, die über Möglichkeiten und Maßnahmen des energetischen Sanierens informiert. Die Senatorin bekräftigte dabei, dass Klimaneutralität für den Hamburger Wohngebäudebestand bis 2045 erreichbar und auch finanzierbar ist und die Steigerung der energetischen Sanierungsrate eine wichtige Bedingung für die Erreichung der Hamburger Klimaschutzziele ist.

Gemeinsamer Messestand mit „Jedes Haus kann Klimaschutz“
Zudem rief die Senatorin zum Besuch des gemeinsamen Messestands von „Jedes Haus kann Klimaschutz“ mit den Hamburger Energielotsen, der Energieberatung der Verbraucherzentrale Hamburg und der städtische geförderten Photovoltaik-Initiative SoliSolar auf. Messebesucherinnen und -besucher konnten sich dort persönlich beraten lassen und wichtige Informationen zum Thema mitnehmen.

Vortrag: Klimaneutrale Wohngebäude und städtische Unterstützungsangebote
Am Nachmittag hielt Sophie Brauer, Leiterin des Projekts Klimaplan Wohnen der BSW, einen Vortrag auf der Bühne, bei dem sie konkrete energetische Sanierungsmaßnahmen in den Blick nahm. Zugleich verwies sie auf die Unterstützungsangebote der Stadt Hamburg mit Informationen rund um das Thema „Energetisch Sanieren“ auf dieser Website, auf das Beratungsangebot der Hamburger Energielotsen als kostenfreier und unabhängiger Erstberatung im Auftrag der Stadt, und auf die Förderung der IFB Hamburg, die energetisches Sanieren und eine erneuerbare Wärmeversorgung durch Zuschüsse und Kredite unterstützt.

Themenübersicht auf hamburg.de

Wohnungsbau

Service

Leben in Hamburg

Anzeige
Branchenbuch