Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

St. Pauli Mehrfamilienhaus im Karolinenviertel

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zwischen Gründerzeitgebäuden und sogenannten Terrassenbebauungen hat die steg Hamburg als Architektin und Bauherrin ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus aus Holz realisiert. Ein Projekt, bei dem bezahlbarer Wohnraum und nachhaltiger Baustil Hand in Hand gehen.

Praxisbeispiel des nachhaltigen Bauens: Wohnen im Holzhaus

Das Gebäude umfasst 16 geförderte Wohnungen, davon 14 barrierereduziert und zwei Rollstuhlfahrer-Wohnungen sowie zwei freifinanzierte Wohneinheiten im Staffelgeschoss. Das Wohngebäude wurde in Holzmassivbauweise aus Brettsperrholz gefertigt, lediglich das Kellergeschoss wurde in Stahlbeton errichtet. Außerdem wurde auf der Dachfläche eine extensive Dachbegrünung realisiert, die einen positiven Beitrag zum Mikroklima im hochverdichteten Stadtteil St. Pauli leistet. Über zwei Treppenhäuser, jeweils mit eigenem Aufzug, werden die 2 bis 4-Zimmer-Wohnungen erschlossen. Im Kellergeschoss sind Hausanschluss- und Abstellräume und -flächen untergebracht.

Kenndaten

Standort

Vorwerkstraße 13 und 15,
20357 Hamburg

Baujahr

2017 –2018

Wohn- bzw. Nutzfläche

Haus 13 =    661,83 m²

Haus 15 =    706,17 m²

Gesamt  = 1.368,00 m²

Wohneinheiten

18

Geschosse

4

Gebäudevolumen

5.294,26 m³

Hüllflächen

2.260 m²

Faktor A/V

0,43

Projektbeteiligte

Bauherr / Bauträger

steg Hamburg mbH

Architekt

steg Hamburg mbH

Tragwerksplanung

Ingenieurbüro Abel Gebhardt
GmbH & Co. KG

Bauleitung

steg Hamburg mbH

Holzbau

Schnackenberg Holzbau GmbH

Bauphysik/Energieberater

weitere Fachplaner

Energieberatung:
steg Hamburg mbH, Dipl.-Ing. M. Antoniazzi

Brandschutz:
Ingenieurbüro T. Wackermann GbR

Haustechnikplaner

Ingenieurbüro Carstens

Konstruktion

Bauweise

Holztafelbau

Gründung

Wasserundurchlässiger - Beton

Primärkonstruktion

Holztafelbau und Stahlbeton

Außenwände

Brettsperrholz BBS und Holz-Vorhangfassade straßenseitig, Brettsperrholz BBS und WDVS hofseitig

Geschossdecken

Kellergeschoss: Stahlbeton, alle anderen Geschossdecken Brettsperrholz BBS

Dach/ oberste Geschossdecke

Brettsperrholz BBS mit extensiv begrünter Dachfläche

Innenwände

Brettsperrholz und Trockenbau

Treppenhauswände

Stahlbeton

Haustechnik

Heizung

Fernwärme

Warmwasser

Fernwärme

Lüftung

Freies Lüftungssystem (Fensterfalzlüfter)

Stromversorgung

Netzstrom

Energetische Kennzahlen

Förderstandard

IFB - Mindeststandard

spez. Primärenergiebedarf

33,76 kWh/m2a

spez. Endenergiebedarf

57,38 kWh/m²a

Transmissionswärmeverlust

0,367 W/m2K

Dachbegrünung

Planung

steg Hamburg mbH

Ausführung

Schnackenberg Holzbau GmbH

Dachfläche

352,16 m2

Begrünungsart

Hamburger Gründach Naturdach - extensiv

Bewässerung

Wasserspeicherschicht

Beratung

Themenübersicht auf hamburg.de