Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Öffentliche Gebäude Mit Energie haushalten

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Hamburger Umwelt- und Energiebehörde organisiert die Energieversorgung der öffentlichen Gebäude der Stadt. Ihr Fokus: Klimaziele einhalten, Kosten senken.

Rathaus Hamburg

Mit Energie haushalten

Der Hamburger Senat hat sich zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen der Stadt bis 2050 um mindestens 95 Prozent unter das Niveau von 1990 zu senken. Ein Etappenziel gilt für das Jahr 2030: Die CO2-Emissionen müssen 55 Prozent reduziert werden.

Um diese Ziele zu erreichen, hat sich der Hamburger Senat dazu entschieden, als Vorbild aufzutreten: bei Energieeinsparung, bei der Verbesserung der Energieeffizienz, und bei der Erzeugung und Nutzung erneuerbarer Energien.

Das ist wichtig, weil die Stadt als Akteurin am Markt auftritt und Entwicklungen anstoßen kann. Ein Beispiel: die Behörde für Umwelt und Energie strebt sowohl beim Einkauf von Energie als auch bei der Förderung von Energieeinsparprojekten einen möglichst hohen Anteil an erneuerbaren Energien an.

Um die Energie zu guten Preisen einkaufen zu können, organisiert die Umwelt- und Energiebehörde gemeinsam mit der Finanzbehörde europaweite Ausschreibungen für Strom und Erdgas.

Ebenfalls zum Energiemanagement zählt das strategische Controlling, mit dessen Hilfe die Behörde den Energieverbrauch von öffentlichen Gebäuden langfristig im Blick behält und Einsparmöglichkeiten aufzeigen kann.

Download

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch