Bildung STARTHILFE - Schülercoaching

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

STARTHILFE - Schülercoaching Hamburg

Schulische Leistungen verbessern, die Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen und Selbstvertrauen stärken: Das sind die Ziele des Projekts STARHILFE für Hamburger Schülerinnen und Schüler. Dabei werden die Jugendlichen von ehrenamtlichen Coaches unterstützt und auf ihrem Weg in die Berufswelt begleitet.

So arbeitet das Projekt STARTHILFE

Projekt STARTHILFE

Seit dem Schuljahr 2006/2007 wird STARTHILFE an Schulen in Hamburg angeboten. Inzwischen wird es an 16 Schulen ab der 7. Klasse angeboten – unter anderem in den Stadtteilen Wandsbek, Altona, Harburg oder Eimsbüttel.

Zurzeit sind etwa 160 Coaches im Einsatz, die sich ein- bis zweimal wöchentlich mit ihren Schützlingen treffen. Dabei stehen die Bedürfnisse der Schüler im Mittelpunkt: Ob Mathenachhilfe, Praktikumssuche oder Probleme in der Familie – gemeinsam sollen hier Lösungen erarbeitet werden.

Meist finden die Treffen in der jeweiligen Schule statt, aber auch Museumsausflüge, Radtouren oder gemeinsame Kochnachmittage sind möglich. Langfristiges Ziel der Patenschaften ist es jedoch, den Jugendlichen den Übergang ins Berufsleben zu erleichtern und hierfür realistische Perspektiven zu entwickeln.

Mit Einfühlungsvermögen, Geduld und Humor vermitteln die Mentoren ihren Schülern berufliches Wissen und Lebenserfahrung, schaffen eine wertschätzende Haltung und bauen ein Vertrauensverhältnis zu ihren Schützlingen auf, das (Selbst)vertrauen und Motivation schafft.

STARTHILFE-Coach werden

Projekt STARTHILFE

Jeder, der Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen hat und sich für die Verbesserung ihrer Zukunftschancen einsetzen möchte, kann sich als STARTHILFE-Coach engagieren – egal ob Studierender, Berufstätiger oder Rentner.

Die Patenschaften erstrecken sich über mindestens sechs Monate, idealerweise bis in die ersten Monate der Ausbildungszeit hinein. Umfang und Schwerpunkte der Betreuung werden individuell und in enger Zusammenarbeit mit den Schulen und der STARTHILFE-Projektleitung festgelegt.

Doch nicht nur von den Coaches, besonders auch von den Schülern werden eine regelmäßige Teilnahme und eine aktive Mitarbeit erwartet. So müssen sie sich selbst für eine Teilnahme beim STARTHILFE-Projekt bewerben.

Die Erfahrung der letzten fünf Jahre hat gezeigt: Wenn Schüler und Coach engagiert zusammenarbeiten, werden dank STARTHILFE Erfolgsgeschichten geschrieben werden.

Information und Kontakt

Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter www.starthilfe-hamburg.de

Kontakt: Mareile Denzer, Jenny Fabig, Tel.:  (040) 41 40 23 41, E-Mail: jenny.fabig@awo-hamburg.de

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Engagement in Hamburg: Themen im Überblick

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen