Hamburger Engagementstrategie Das Beteiligungsverfahren zur Weiterentwicklung

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die aktuelle Engagementstrategie basiert auf einem umfangreichen und transparenten Beteiligungsverfahren, in das insgesamt über 2.000 Hamburgerinnen und Hamburger ihre Ideen und Vorschläge eingebracht haben.

Die Collage zeigt vier Situationen aus dem Beteiligungsprozess In einem breiten Beteiligungsprozess wurde die Hamburger Engagementstrategie weiterentwickelt.

Beteiligungsverfahren zur Hamburger Engagementstrategie

Das Beteiligungsverfahren im Überblick

Die hohe Beteiligung vieler Engagierter unterstreicht ihren ausgesprochenen Gestaltungswillen sowie den demokratischen Charakter freiwilligen Engagements und dessen Bedeutung für das Zusammenleben in Hamburg. 

  • Eine Online-Befragung: Von Mitte Februar 2019 bis Ende März 2019 haben sich über 1.800 Hamburgerinnen und Hamburger an der Umfrage beteiligt.
  • Eine Behördenabfrage, die sich an Fachbehörden und Bezirke richtete. 
  • Sieben bezirkliche Workshops fanden im März und April 2019 in den Hamburger Bezirken zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten statt.
  • Ein gesamtstädtischer Fachtag, der gemeinsam mit dem AKTIVOLI-Landesnetzwerk e.V. im Februar 2019 ausgerichtet wurde.
  • Drei Diskussionsrunden, in denen Expertinnen und Experten aus der Praxis zukunftsweisende Themen des freiwilligen Engagements diskutiert haben.

Nicht alle Vorschläge aus dem Beteiligungsverfahren konnten in der aktuellen Strategie verwirklicht werden.  Aber alle Ergebnisse wurden von einem unabhängigen Institut ausgewertet und in einem Bericht zusammengefasst. So konnten viele Anregungen und Ideen in die vorliegende Strategie einfließen, um vorhandene Strukturen mit dem gezielten Einsatz von Ressourcen weiterentwickeln zu können. Dabei berücksichtigt die Strategie die neusten Entwicklungen in der Engagementlandschaft und aktuelle fachpolitische Diskussionen ebenso wie konkrete Erfahrungen, die während der Umsetzung der Engagementstrategie 2020 seit dem Jahr 2014 gemacht wurden.

Das Ergebnis ist die vorliegende Engagementstrategie, die auf eine inklusive, bedarfsgerechte und zukunftsorientierte Unterstützung der vielen Freiwilligen und ihrer zahlreichen Einsatzfelder in Hamburg abzielt.

Wann wurde die neue Engagementstrategie fertig?

Der Hamburger Senat hat die fortgeschriebene Engagementstrategie am 10. Dezember 2019 beschlossen. Die wesentlichen Ergebnisse der Strategie hat die Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard vor zahlreichen freiwillig Engagierten am 14. Dezember 2019 im Museum für Hamburgische Geschichte vorgestellt. 

Noch Fragen?

Fragen oder Anregungen zum Beteiligungsverfahren und zur Fortschreibung der Engagementstrategie insgesamt richten Sie bitte an die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), zu erreichen per Mail unter: engagement@basfi.hamburg.de.

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Engagementstrategie unterer Bereich 1

Engagementstrategie unterer Bereich 2

Engagement in Hamburg: Themen im Überblick