Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tiefe Geothermie Energie aus der Tiefe

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tiefengeothermische Projekte können einen wichtigen Beitrag zu einer nahezu CO2-freien Wärme- und Stromversorgung liefern.

Geothermie-Projekt Allermöhe Hamburg Geothermie-Projekt Allermöhe Hamburg

Tiefe Geothermie

Nutzungsmöglichkeiten

Geothermische Energie kann nicht nur über erdgekoppelte Wärmetauscher wie beispielsweise Erdwärmesonden oder Erdwärmekollektoren sowie durch Wärmepumpen gewonnen werden, sondern auch durch Heißwassernutzung aus größerer Tiefe (> 1000 m) aus hydrothermalen Energievorkommen oder mit Hilfe des Hot-Dry-Rock-Verfahrens. Tiefe Erdwärmesonden nutzen ähnlich wie bei den oberflächennahen Systemen direkt die Gesteinswärme.

Informationssystem zur Tiefengeothermie

Das Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik (LIAG) hat für eine erste Orientierung bei der Planung von Tiefengeothermie-Projekten ein Geothermisches Informationssystem für Deutschland (GeotIS) entwickelt. Dieses Projekt wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Wir stehen Ihnen gerne für mündliche und schriftliche Auskünfte zur Verfügung.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer (040) 4 28 40-52 62

Wir sind auch per Email erreichbar: gla@bukea.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch