Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache Der Elbstrand

Symbol für Alltagssprache
Original-Text
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Leichte Sprache: Der Elbstrand

Elbstrand

Ein Ausflug ans Wasser:
Mitten in der Stadt

Sie müssen nicht weit fahren:
Wenn Sie einen Tag am Wasser verbringen wollen.
Sie müssen nicht ans Meer fahren.
Sie können Sand-Strand an der Elbe haben.

Es gibt viele schöne Orte am Elb-Strand.
Zum Beispiel:

  • Den Alten Schweden
  • Parks
  • Und den letzten Natur-Strand in Hamburg.

Sie können hier Infos lesen
über Ziele am Elb-Strand.

Symbolbild für Leichte Sprache

Der Sand-Strand von Hamburg

Die Elbe fließt mitten durch Hamburg.
Sie können darum am Strand im Sand sitzen:
Und den Hafen ansehen.
Oder die großen Schiffe.

HVV Symbol

Die Hamburger lieben den Elb-Strand.
Und die Besucher aus der ganzen Welt auch.
Sie können den Elb-Strand gut erreichen:

  • Mit der Fähre
  • Mit dem Fahrrad
  • Zu Fuß

Achtung!
Die Strömung in der Elbe ist stark.
Das Schwimmen in der Elbe ist darum gefährlich.
Sie sollten darum nicht schwimmen gehen.

Hafen-Blick und Strand-Perle

Die Elbe fließt auch an Oevelgönne vorbei.
Sie können den Strand von der Innen-Stadt aus gut erreichen.
Sie können hier im Sommer viele Sachen tun.
Zum Beispiel:

  • Grillen
    Laufen
  • Sport machen

Sie können aber auch einfach die Sonne genießen.
Oder Sie besuchen ein Lokal.
Es gibt viele schöne Lokale am Strand.
Sie können die Lokale im Sommer und im Winter besuchen.
Sie können auch die vielen alten Häuser ansehen.

Ein Schlepper zieht ein Schiff

Oder Sie gehen in den Museums-Haven Oevelgönne.
Sie können in dem Hafen viele alte Schiffe sehen.

Oder Sie klettern die Himmels-Leiter hoch.
Himmels-Leiter ist der Name für eine lange Treppe.
Sie haben einen guten Blick über die Elbe und den Hafen:
Wenn Sie oben an der Treppe sind.

HVV Symbol

Sie können den Strand gut erreichen:

  • Mit der Fähre 62 von den Landungs-Brücken
  • Mit dem Bus 112.
    Die Halte-Stelle heißt Neumühlen/Oevelgönne.


Das Wappen der Stadt Hamburg

Gut zu wissen!
Oevelgönne ist ein Wort aus dem Dialekt von Hamburg.
So spricht man das: ö wel gönne
Es heißt auf Deutsch: Übel-Gunst
Das heißt in Leichter Sprache:
Jemanden etwas Schlechtes wünschen.

Hans-Leip-Ufer und der Alte Schwede

Der Strand neben dem Strand in Oevelgönne heißt
Hans-Leip-Ufer.
Es am Hans-Leip-Ufer ruhiger als in Oevelgönne.
Es gibt einen Park am Hans-Leip-Ufer:
Schröders Elb-Park.
Es gibt dort viele alte Bäume.

Ein sehr großer Stein liegt auf dem Strand.
Der Stein ist über 4 Meter hoch.
Der Stein heißt Alter Schwede.

Die Geschichte vom Stein Alter Schwede
Der Stein kommt aus Schweden.
Der Stein ist nicht von Menschen nach Hamburg gebracht worden.
Vor sehr langer Zeit:
Europa war mit Eis bedeckt.
Das Eis hat sich ausgebreitet.
Man sagt auch: Das Eis ist gewandert.
Der Stein ist in dem Eis gewesen.
Der Stein ist so von Schweden nach Hamburg gekommen.
Solche Steine heißen in schwerer Sprache Findlinge.
Der Alte Schwede ist der älteste Findling in Deutschland.

HVV Symbol

Sie erreichen das Hans-Leip-Ufer
mit dem Bus 36 Richtung Bankenese.

Teufelsbrück und Nienstedten

Der Fähr-Anleger Teufel-Brück liegt zwischen
dem Hans-Leip-Ufer und dem Stadt-Strand von Blankenese.
Ein Fähr-Anleger ist der Platz am Ufer:
An dem die Fähre ankommt.

Ein Hirsch steht auf einer Wiese im Wald

Es gibt am Fähr-Anleger einen kleinen Strand.
Der Strand ist steinig.
Sie können die Ruhe genießen dort.

Der große Jenisch-Park
ist in der Nähe vom Fähranleger.

Der Stadt-Teil Nienstedten ist auch in der Nähe vom Fähr-Anleger.
Es gibt einen großen Park in Nienstedten.
Sie können Hirsche und Wasser-Vögel in dem Park ansehen.

HVV Symbol

Sie können Teufelsbrück gut erreichen:

  • Mit dem Bus 36 Richtung Blankenese
  • Mit der Fähre 62 von den Landungs-Brücken

Gut zu wissen!
Der Name Teufelsbrück kommt von einer alten Geschichte.
Die Geschichte ist wie ein Märchen:
Der Teufel hat eine Brücke gebaut für die Menschen.
Der Teufel wollte eine Belohnung dafür haben.
Der Teufel wollte die erste Seele:
Die über die Brücke ging.
Ein Hase lief über die Brücke: 
Als die Brücke fertig war. 
Der Teufel hat also keinen Menschen bekommen:
Sondern einen Hasen.
Sie können eine Statute sehen am Elb-Ufer.
Der Teufel hat einen Hasen in der Hand.
Die Statue erinnert an die Geschichte. 

Blankenese und Falkensteiner Ufer und Hunde-Strand

Blankenese ist einer der reichen Stadt-Teile von Hamburg.
Es gibt viele Restaurants und Hotels in Blankenese.
Und viele Geschäfte an der Strand-Promenade.
Sie können am Strand spazieren gehen. 

Oder Sie erkunden das Treppenviertel von Blankenese. 
Es gibt ungefähr 5 000 Stufen im Treppenviertel.
So spricht man das 5 tausend. 
Sie kommen dann auf den Süll-Berg. 
Der Süll-Berg gehört zu den höchsten Stellen in Hamburg. 

Oder Sie laufen ein Stück am Strand bis zum Leucht-Turm.
Der Leucht-Turm heißt: Unter-Feuer Blankenese. 
Der Leucht-Turm steht in der Elbe.
Sie können den Leucht-Turm von weitem sehen. 
Der Leucht-Turm ist rot und weiß.
Sie können den Leucht-Turm über einen Steg erreichen. 

Ein Hund

Es gibt einen Hunde-Strand am Falkensteiner Ufer.
Die Hunde können ohne Leine laufen am Hunde-Strand.

Sie können auch durch den Elb-Park spazieren gehen
in Richtung Rissen.



HVV Symbol

Sie erreichen den Elb-Strand:
Mit dem Bus 48 ab der Halte-Stelle Blankenese.

Gut zu wissen!
Die Hamburger nennen die Busse der Linie 48:
Berg-Ziegen.
Die Busse fahren sehr steile Straßen in Blankenese.
Die Busse fahren dabei so geschickt:
Wie Ziegen in den Bergen klettern.

Der Wittenbergener Strand.

Der Strand ist im Stadt-Teil Rissen.
Manche Menschen sagen:
Der Wittenberger Strand ist der schönste Strand an der Elbe.
Der Wittenbergener Strand ist ein Natur-Strand.
Rund um den Strand ist ein Natur-Schutz-Gebiet.
Es gibt keine Straße am Strand.

Der Leucht-Turm Wittenbergen steht am Strand.
Sie können vom Strand aus große Container-Schiffe beobachten.

HVV Symbol Gut zu wissen!
Sie können im Internet Infos bekommen:
Wie Sie mit Bussen und Bahnen und Fähren
zu Ihrem Ziel kommen.
Die Internet-Seite ist: HVV Fahrplan - Fahrplanauskunft Hamburg - hamburg.de

Info

Wer hat den Text in Leichter Sprache gemacht?
Büro für Leichte Sprache Köln
E-Mail: info@leichte-sprache.koeln

Kirsten Scholz hat den Text in Leichter Sprache geschrieben und die Bilder gemalt.

Dirk Stauber, Sandra Mambrini und Wolfgang Klein haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Themenübersicht auf hamburg.de

Empfehlungen