Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

6. Mai 2021, 19 Uhr Festung Europa: Online-Diskussion zu Flucht und Menschenrechten

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Ein Teil von ihnen versucht, nach Europa zu gelangen. Doch in wenigen Politikfeldern sind sich EU-Mitgliedsstaaten so uneins wie beim Thema Migration und Asyl.

Logo Bündnis 90 die Grünen

Festung Europa: Veranstaltungen der Europawoche

Um die Fluchtwege zu schließen, geht die EU immer wieder Kooperationen mit Anrainerstaaten an. Auch die Staaten an den EU-Außengrenzen selbst setzen auf den Ausbau ihrer Zaunanlagen zur Grenzsicherung. Weil der Landweg so stark abgeriegelt ist, nehmen viele Flüchtlinge den tödlichen Weg über das Mittelmeer. Dort werden zivile Seenotrettungsorganisationen kriminalisiert, während die EU-Grenzschutzagentur Frontex im Verdacht steht, in illegale Pushbacks verwickelt zu sein. Alske Freter (MdHB), Manuel Muja (Direktkandidat für den Bundestag) und Erik Marquardt (MdEP) diskutieren über die europäische Menschenrechtskonvention und die Asyl- und Migrationspolitik in Hamburg, Deutschland und Europa.

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenlos

Anmeldung

Anmeldung unter info@gruene-fraktion-hamburg.de

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet digital statt

Veranstalter

Alske Freter, MdHB

Themenübersicht auf hamburg.de

info Point

Grundlage

Kurzinfo Europawoche - Was ist das?

Die Europawoche findet jährlich im Frühjahr statt und wird europaweit gefeiert - so auch in Hamburg. Zwei wichtige Eckdaten bilden den Rahmen der Veranstaltung: Der 5. Mai als Gründungstag des Europarates, der 9. Mai ist der Tag, an dem der französische Außenminister Robert Schumann 1950 mit einer Regierungserklärung die Grundlage zum EU-Vorläufer Montanunion legte. Beide Daten werden auch als „Europatage“ bezeichnet. Die Europawoche bietet vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema Europa an.

Anzeige
Branchenbuch