POSCON Leitlinien für positive Onlineangebote für Kinder

Das durch die EU-geförderte thematische Netzwerk POSCON ("Positive Online Content and Services for Children in Europe") hat ein umfassendes Dokument mit Richtlinien und einer Checkliste für Anbieter und Produzenten von positiven Onlineinhalten und –angeboten für Kinder veröffentlicht.

Leitlinien für positive Onlineangebote für Kinder

Poscon Das Internet wird in zunehmendem Maße von immer jüngeren Kindern genutzt, was mit einem entsprechend wachsenden Angebot für Kinder im Onlinebereich einhergeht. Doch wie sehen gute Onlineangebote für Kinder aus, welche Anforderungen sollen sie erfüllen, um den jungen Nutzern gerecht zu werden? Das EU-geförderte Thematische Netzwerk POSCON („Positive Online Content and Services for Children in Europe“) hat ein umfassendes Dokument mit Richtlinien und einer Checkliste für Anbieter und Produzenten von positiven Onlineinhalten und –angeboten veröffentlicht, das Antworten auf diese Fragen liefert. Die Publikation kann auf www.positivecontent.eu heruntergeladen werden

Zusätzlich stellt POSCON eine separate Checkliste zur Verfügung, die auf zwei Seiten kurz die wichtigsten Aspekte dieser acht Themen zusammenfasst. Die Checkliste ist in mehr als zehn verschiedenen Sprachen erhältlich und kann auf der Webseite von POSCON heruntergeladen werden: www.positivecontent.eu/positive-content-criteria-checklist.

POSCON (www.positivecontent.eu) ist ein interdisziplinäres, europaweites Expertennetzwerk und bringt die Fachkenntnisse, unterschiedlichen Blickwinkel und Erfahrungen seiner Mitglieder zusammen, um das Thema „Positive Onlineangebote“ voranzubringen. POSCON wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des „Safer Internet“-Programms gefördert.

Das Thematische Netzwerk POSCON („Positive Online Content and Services for Children in Europe“) wird von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (www.lmk-online.de) koordiniert und in Kooperation mit fragFINN e.V. (www.fragfinn.de), jugendschutz.net (www.jugendschutz.net) und Mijn Kind Online (www.mijnkindonline.nl) umgesetzt.

POSCON besteht aus Institution und Unternehmen aus über 15 europäischen Ländern – Produzenten und Anbieter von Onlineinhalten, Wissenschaftler, Elternvertreter sowie Experten aus dem Bereich Kindermedien.

Mitglieder des Netzwerkes sind:

Business Solutions Europa, Belgien | Universität Basel, Schweiz | Czech Radio, Tschechische Republik | NCBI (Národní Centrum Bezpečnějšího Internetu), Tschechische Republik | Universität Aalborg, Dänemark | MovieStarPlanet, Dänemark | Tallinn University Institute of Educational Sciences, Estland | Universität Navarra, Spanien | National Center for Scientific Research “Demokritos”, Griechenland | Human Behavior Laboratory, Universität Island, Island | Paxel123.com, Island | La nave di Clo, Italien | Het Klokhuis/ NTR Youth, Niederlande | FCT – Portuguese Foundation for Science and Technology, Portugal | National Federation of Romanian Parents’ Association, Rumänien | Tomorrow’s Child, Großbritannien

Quelle: www.klicksafe.de