Wiedereinstieg Rückkehr in den Beruf

Unternehmen können Mütter und Väter beim Wiedereinstieg in den Beruf auf vielfältige Weise unterstützen.

Büro-Besprechung mit Kind

Rückkehr Beruf Berufsrückkehrer Hamburg

Der Wiedereinstieg in den Beruf nach einer längeren Familienpause muss gut geplant sein. Viele Herausforderungen sind dabei zu bewältigen: Die Kinderbetreuung muss zum Beispiel organisiert werden oder es sind fachliche Qualifikationen aufzufrischen.

Unternehmen können in Zeiten des demographischen Wandels und des sich abzeichnenden Fachkräftemangels auf das wertvolle Arbeitskräftepotential von Müttern und Vätern nicht verzichten. Und sie können Eltern beim Wiedereinstieg in den Beruf sehr gut unterstützen.

Hamburger Wiedereinstiegsprogramme

Worklife – Koordinierungsstelle Familie und Beruf
Das ESF-Projekt Worklife – Koordinierungsstelle Familie und Beruf unterstützt Arbeit suchende Berufsrückkehrerinnen sowie Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen, die in Elternzeit gehen wollen oder bereits in Elternzeit sind und ihre Rückkehr planen.

So können sowohl Frauen – und ebenso Männer – als auch Unternehmen schon vor der anstehenden Elternzeit beraten werden, wie der Arbeitsplatz gesichert werden kann.

Schon in der Familienphase können Mütter und Väter an Qualifizierungs- und Orientierungskursen teilnehmen, um den Wiedereinstieg vorzubereiten.

Programm Comeback
Frauen, die  schon länger als drei Jahre familienbedingt pausiert haben und nun planen, wieder in den Beruf zurückzukehren, bietet das Programm Comeback der Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung (KWB e.V.) eine umfängliche Unterstützung bei dem Wiedereinstiegsprozess in den Beruf an.

Mehr Informationen

Mehr Informationen zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf finden Sie hier: