Studieren mit Familie Familienfreundliche Hochschule

Aufgrund der demographischen Entwicklung zeichnet sich ein zunehmender Fachkräftemangel ab. Auch Hochschulen müssen sich im internationalen Wettbewerb bei der Gewinnung von Studierenden und wissenschaftlichem Lehrpersonal behaupten.

Vorlesung

Familienfreundliche Hochschule Hamburg

Familienfreundlichkeit ist verstärkt zu einem Thema für Hochschulen geworden. Verwaltungs- und Lehrpersonal sowie Studierende können durch familiengerechte Angebote beim Arbeiten, Forschen und Studieren besser unterstützt werden.

audit familiengerechte Hochschule

Hochschulen, die mit familienfreundlichen Maßnahmen punkten wollen oder Unterstützung bei der Einführung familienfreundlicher Maßnahmen benötigen, können am „audit familiengerechte Hochschule“ – einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – teilnehmen.

Hochschulen, die mit dem „audit familiengerechte Hochschule“ ausgezeichnet wurden, haben ihr Engagement für familienfreundliche Arbeits- und Studienbedingungen in besonderer Weise belegt. Praxisbeispiele finden Sie unter beruf-und-familie.de und www.familie-in-der-hochschule.de.

Zertifiziert sind bereits folgende Hamburger Hochschulen:

Programm familienfreundliche Hochschule

Um familienfreundliche Konzepte für Hochschulen zu entwickeln, wird von der Robert Bosch Stiftung, dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung das „Programm familienfreundliche Hochschule“ gefördert.

Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

Hochschulen, die familienfreundliche Maßnahmen bereits eingeführt haben oder einführen wollen, können im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“  - einer gemeinsamen Initiative des Bundesfamilienministeriums mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag – mitwirken.

Das Netzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ bietet einen Erfahrungsaustausch rund um das Thema familienfreundliche Maßnahmen.