Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Für alle Kinder Kindergeld und Kinderzuschlag

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Kindergeld wird für alle Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gezahlt, die in Deutschland einen Wohnsitz haben oder sich hier gewöhnlich aufhalten.

Daumen hoch

Kindergeld und Kinderzuschlag Hamburg

Kindergeld

Für ein Kind erhalten die Eltern unabhängig von ihrem Einkommen monatlich:

Höhe des Kindergeldes

seit 1. Juli 
2019

für das erste Kind

204 €

für das zweite Kind

204 €

für das dritte Kind

210 €

für jedes weitere Kind

235 €

Auch für Stiefkinder, Pflegekinder, Enkel und Geschwister kann unter bestimmten Voraussetzungen Kindergeld bezahlt werden.

Für ein über 18 Jahre altes Kind kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres Kindergeld geleistet werden, wenn es sich in einer Berufsausbildung befindet. Auch für Eltern, deren Kinder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren, besteht ein Kindergeldanspruch. Hat es keinen Arbeits- oder Ausbildungsplatz, kann das Kindergeld ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen weitergezahlt werden.

Kindergeld wird nur an Eltern gezahlt, die in Deutschland leben oder sich hier gewöhnlich aufhalten. Leben Eltern im Ausland, müssen Sie in Deutschland einkommenssteuerpflichtig sein.

Antrag

Den Antrag auf Kindergeld stellen Sie bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit

Mehr Informationen

Alle Informationen zum Kindergeld finden Sie unter www.familienkasse.de und im Familienportal des Bundes.

Kinderzuschlag

###
Aktuell: Kinderzuschlag hilft Familien mit kleinen Einkommen in der Corona-Zeit

Viele Eltern sind während der Corona-Pandemie mit Verdienstausfällen konfrontiert. Um die finanziellen Folgen für Familien abzumildern, hat die Bundesregierung den Kinderzuschlag angepasst.

Bitte beachten Sie dazu auch die Fragen und Antworten zum Notfall-Kinderzuschlag

###

Allgemeine Informationen

Zusätzlich zum Kindergeld können Eltern einen Kinderzuschlag erhalten. Die Höhe des Kinderzuschlages bemisst sich nach dem Einkommen und Vermögen der Eltern und der Kinder. Der Zuschlag beträgt seit 1. Juli 2019 bis zu 185 Euro im Monat je Kind.

Die Leistung erhalten Eltern bzw. Elternteile, die zwar ihren eigenen Bedarf durch Erwerbseinkommen bestreiten, aber nicht den Bedarf ihrer Kinder decken können. Gering verdienende Eltern, insbesondere auch Alleinerziehende, müssen damit keine Leistungen der Grundsicherung in Anspruch nehmen.

Der Kinderzuschlag setzt voraus, dass die Kinder im Haushalt der Eltern leben, unverheiratet und unter 25 Jahre alt sind.

Antrag

Den Antrag auf Kinderzuschlag stellen Sie bei der Familienkasse der Agentur für Arbeit (das gilt auch für Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes!) Neu: Eltern, die bereits Kindergeld für ihre Kinder beziehen, können den Kinderzuschlag online beantragen. Der Antrag muss aus rechtlichen Gründen derzeit noch ausgedruckt und unterschrieben an die Familienkasse geschickt werden. Haben die Eltern keinen Drucker, kann der Antrag auch von der Familienkasse ausgedruckt und den Eltern per Post zur Unterzeichnung zugesandt werden.

Mehr Informationen

Alle Informationen zum Kinderzuschlag finden Sie unter www.kinderzuschlag.de und im Familienportal des Bundes.

Hinweis
Familien, die den Kinderzuschlag bekommen, haben auch Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe im Rahmen des Hamburger Bildungspaketes.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch