Luca-App

Neue Verordnung gilt seit 22. Mai 2021

Die neue Rechtsverordnung ist am am 2. Juli 2021 in Kraft getreten. Sie finden die aktuelle nichtamtliche Lesefassung unter www.hamburg.de/verordnung. Rechtlich maßgeblich sind die im Hamburgischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlichten Fassungen und Änderungen (im Internet abrufbar unter www.luewu.de).

Hinweis: Die Regeln für vollständig Geimpfte und Genesene finden Sie in unserem Artikel "Erleichterungen für Geimpfte und Genesene".

Test

Was ist die Luca-App?


(Stand:  7. Mai 2021 12:00  Uhr)

Die Luca-App ermöglicht die digitale Erfassung von Kontaktdaten und soll den Gesundheitsämtern die Kontaktverfolgung im Infektionsfall erleichtern und damit wertvolle Zeit sparen. Nutzerinnen und Nutzer können ihre Daten in der App hinterlegen und vor Ort via QR-Code einchecken. Die App ist für die Nutzerinnen und Nutzer kostenfrei, ihre Daten bleiben der besuchten Einrichtung gegenüber anonym.

Antworten auf alle Fragen rund um die Einrichtung der App für gewerbliche oder private Kontaktanlässe, die Nutzung für Bürgerinnen und Bürger, die technischen Grundlagen und die Sicherheitsstandards beim Datenschutz finden Sie hier: https://www.luca-app.de/faq/

Welche Vorteile hat die digitale Kontaktnachverfolgung?


(Stand:  18. Mai 2021 11:00  Uhr)

Die digitale Kontaktnachverfolgung spart wertvolle Zeit im Kampf gegen die Pandemie. Sollten Kundinnen oder Kunden selbst nicht in der Lage sein, ihre Daten digital zu hinterlegen, weil zum Beispiel kein Smartphone vorhanden ist oder eine körperliche Einschränkung besteht, können Betreiberinnen und Betreiber die Daten selbst digital in das System aufnehmen oder dieses ihren Kundinnen und Kunden zum Beispiel über ein Laptop ermöglichen. Bitte helfen Sie auch Personen mit Seheinschränkungen beim Scannen des QR-Codes. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeiten und leisten dabei wertvolle Hilfestellung bei der Kontaktnachverfolgung.

Wird die Luca-App bereits in Hamburg eingesetzt?


(Stand:  12. Mai 2021 14:00  Uhr)

Die Luca-App kann in ganz Hamburg genutzt werden. Betreiberinnen und Betreiber der bereits jetzt geöffneten und künftig öffnenden Branchen können ihren Kundinnen und Kunden die Verwendung der Luca-App als digitale Alternative zur papierbasierten Kontaktnachverfolgung anbieten.

Was kann die App?


(Stand:  7. Mai 2021 12:00  Uhr)

Die Einsatzmöglichkeiten der Luca-App sind vielfältig. Sie ersetzt die bisherige Sammlung von Kontaktdaten auf Papier - etwa in der Gastronomie, bei Kultur- und Sportveranstaltungen, in Pflegeheimen und im Einzelhandel. Im Infektionsfall und nach Freigabe durch die Nutzerinnen und Nutzer leitet das Luca-System zunächst die Daten über die Aufenthaltsorte der letzten 14 Tage an das zuständige Gesundheitsamt weiter. Auf dieser Basis werden betroffene Veranstaltungsorte anschließend vom Gesundheitsamt kontaktiert und aufgefordert, die zeitlich relevanten Check-ins über das Luca-System freizugeben. Die zur Rückverfolgung von Infektionsketten benötigten Daten liegen den Ämtern somit digital vor und nicht mehr als handschriftlich ausgefüllte Kontaktlisten, was wichtige Zeit spart.

Sind meine Daten sicher?


(Stand:  7. Mai 2021 12:00  Uhr)

Das Luca-System stellt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bereit. Die Kontaktdaten werden bereits im Smartphone mit einem Schlüssel des jeweiligen Gesundheitsamts und einem Schlüssel des Gastgebers zweifach gesichert. Das Luca-System speichert sie in Deutschland bei einem nach ISO-27001 zertifizierten Anbieter. Allein die Gesundheitsämter sind dazu berechtigt, die Kontaktdaten über das Luca-System bei Unternehmen oder Nutzerinnen und Nutzern anzufordern.

Was leistet die Luca-App im Vergleich zur Corona-Warn-App?


(Stand:  3. Mai 2021 13:45  Uhr)

Das Update der Warn-App zur Check-In-Funktion setzt auf eine dezentrale Speicherung der Daten und anonyme Warnung der ebenfalls eingecheckten Personen über die App. Die Gesundheitsämter sind bei dieser Lösung weiter außen vor. Sie funktioniert über automatisch generierte Warnungen nur innerhalb des eigenen Systems und ohne fachliche Einschätzung der Gesundheitsämter und ersetzt nicht die bisher über Papierformulare betriebene Nachverfolgung. Genau diese Formulare werden durch die Luca-App digitalisiert. Dies macht es sowohl für die Betreiberinnen und Betreiber leichter als auch für die angebundenen Gesundheitsämter, die durch die Übermittlung der digitalen Daten deutlich schneller Kontaktpersonen benachrichtigen können.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch