Sport

Sport


Geänderte Verordnung gültig ab 26. Oktober 2020

Bitte beachten Sie: Es gilt grundsätzlich die Abstandsregel. Siehe hierzu §3 der Rechtsverordnung vom 30. Juni 2020 und die Antwort zur Frage "Muss ich einen Mindestabstand zu anderen Personen einhalten?" Rechtlich maßgeblich sind die im Hamburgischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlichten Fassungen und Änderungen (im Internet abrufbar unter www.luewu.de).

Die neue Rechtsverodnung ist ab Montag, 26. Oktober 2020 gültig. Eine Zusammenfassung der Regeln finden Sie in unserem Artikel "Was gilt denn jetzt?"​​​​​​​

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wurde die Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Epidemie zum 26. Oktober überarbeitet . Neben der ausgeweiteten Maskenpflicht wird die Einschränkung von Kontakten geregelt. Weiterhin ist sowohl auf Hygiene- als auch auf Abstandsregelungen zu achten. Jede Person ist aufgerufen, die körperlichen Kontakte zu anderen Personen als den Angehörigen des eigenen Haushalts auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren, um so zur weiteren Vermeidung der Übertragung des Coronavirus beizutragen.

  1. Welche Abstandsregelungen gelten beim Sporttreiben?
  2. Welche Sportarten gelten als Mannschaftssportarten?
  3. Welche Personen gehören zu den unmittelbar am Spielgeschehen Beteiligten?
  4. Welche Hygieneregelungen gelten beim Sporttreiben?
  5. Sind die bezirklichen Sportanlagen wieder geöffnet?
  6. Wie groß dürfen Trainingsgruppen sein?
  7. Zählen Trainerinnen und Trainer oder Übungsleiterinnen und -leiter zu der Zehn-Personen-Gruppe?
  8. Sind Wettkämpfe wieder zulässig?
  9. Müssen die Kontaktdaten aller Teilnehmerinneninnen und Teilnehmer am Sportangebot im Freien und in geschlossenen Räumen dokumentiert werden?
  10. Muss ich beim Sporttreiben eine Maske tragen?
  11. Dürfen Umkleiden und Duschen in den Sportstätten wieder genutzt werden?
  12. Dürfen in Mehrfeldhallen alle Felder genutzt werden? Was ist mit Beachvolleyballfeldern?
  13. Dürfen die Bewegungsinseln oder andere frei zugängliche Sportgeräte beziehungsweise -anlagen wieder genutzt werden?
  14. Darf ich wieder schwimmen gehen?​​​​​​​
  15. Sind Zuschauer bei Sportveranstaltungen zulässig?

  16. Gibt es Ausnahmen für Sportveranstaltungen mit mehr als den genannten Zuschauenden?

  17. Darf ich auch wieder Kampfsport betreiben?
  18. Dürfen Vereinsgebäude betreten werden?
  19. Dürfen Saunas und Dampfbäder öffnen?
  20. Sind Mitgliederversammlungen, Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die im Zusammenhang zum Sportbetrieb stehen, zulässig?
  21. Welche Fördermöglichkeiten gibt es im Bereich Sport?

Welche Abstandsregelungen gelten beim Sporttreiben?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Beim Sportbetrieb ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Freien und 2,5 Metern in geschlossenen Räumen einzuhalten. 

Für Gruppen von je maximal zehn Personen gilt das Abstandsgebot nicht. Es dürfen auch mehrere Gruppen mit maximal zehn Personen Sport treiben, sofern zwischen den Gruppen die genannten Abstände eingehalten werden.

Zudem können Mannschaftssportarten auf öffentlichen, schulischen und privaten Sportanlagen mit bis zu 30 unmittelbar am Spielgeschehen beteiligten Personen ohne Einhaltung des Abstandsgebotes betrieben werden. Das ist darin begründet, dass Mannschaftssportarten wie Handball, Fußball oder Basketball nur in Gruppen mit über zehn Personen zu praktizieren sind, insbesondere im Wettkampf. 

Außerhalb des Spielgeschehens gilt die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Metern im Freien bzw. 2,5 Metern in geschlossenen Räumen. 

Zurück zum Seitenanfang

Welche Sportarten gelten als Mannschaftssportarten?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Mannschaftssportarten sind alle Sportarten, die in Teams organisiert sind und in denen für die Erreichung des Ergebnisses eine Teamleistung nötig ist. Sportarten, in denen Einzelleistungen als Mannschaftswertung zusammengezählt werden, zählen nicht dazu (Definition DOSB/HSB).
Neben den klassischen Mannschaftssportarten (bspw. Hand- oder Basketball) gehören z. B. auch Cheerleadern, oder Formationstanz dazu, sofern diese Sportarten nur gemeinsam betrieben werden können. 

Sportarten, in denen einzelne Sportlerinnen und Sportler nacheinander ihre Leistung abliefern (bspw. Kegeln, Bowling, Staffeln) oder in denen einzelne Ergebnisse zu Mannschaftswertungen zusammengezählt werden (bspw. Mannschaftswettbewerbe im Fechten, Turnen, Tischtennis, Badminton), gelten nicht als Mannschaftssportarten im Sinne der Rechtsverordnung. Hier gilt die Zehn-Personen-Regelung.

Zurück zum Seitenanfang

Welche Personen gehören zu den unmittelbar am Spielgeschehen Beteiligten?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Dazu gehören alle Spielerinnen und Spieler, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, die sich während des Spiels auf dem Spielfeld aufhalten. Auswechselspielerinnen und -spieler sowie Trainerinnen und Trainer gehören nicht dazu.

Zurück zum Seitenanfang

Welche Hygieneregelungen gelten beim Sporttreiben?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Es ist insbesondere auf eine Hand- und Nieshygiene zu achten. Sporttreibenden mit einer akuten Atemwegserkrankung ist das Sporttreiben mit anderen Personen nicht gestattet. Hände sind regelmäßig zu waschen und häufig berührte Oberflächen regelmäßig zu reinigen. In geschlossenen Räumen ist eine ausreichende Lüftung zu gewährleisten.

Zurück zum Seitenanfang

Sind die bezirklichen Sportanlagen wieder geöffnet?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, es kann jedoch teilweise noch zu Einschränkungen kommen. 

Zurück zum Seitenanfang

Wie groß dürfen Trainingsgruppen sein? Wie viele Personen dürfen gemeinsam trainieren (zum Beispiel Leichtathletikgruppen, Personal-Training-Gruppen)?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Trainingsgruppen dürfen ohne Einschränkung der Zahl Trainierender unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln trainieren.

In Mannschaftssportarten ist es gestattet, mit bis zu 30 Personen ohne Einhaltung der Mindestabstände zu trainieren. Die Konzepte der jeweiligen Spitzenverbände sind einzuhalten.

In allen anderen Sportarten ist es innerhalb von Gruppen mit maximal zehn Personen gestattet, ohne Einhaltung der Mindestabstände zu trainieren. Es dürfen mehreren Gruppen mit zehn Personen zeitgleich trainieren, sofern zwischen den Gruppen im Freien ein Abstand von 1,5 Metern und in geschlossenen Räumen von 2,5 Metern eingehalten wird.

Zurück zum Seitenanfang

Zählen Trainerinnen und Trainer oder Übungsleiterinnen und -leiter zu der 30-Personen-Gruppe?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Sofern die Trainerinnen und Trainer und Übungsleiterinnen und Übungsleiter in Mannschaftssportarten nicht direkt am Spielgeschehen beteiligt sind, zählen sie nicht dazu. Sofern diese Person ins Sport- oder Spielgeschehen eingreift (zum Beispiel mitspielt oder Hilfestellung gibt), ist diese Person als Teil der entsprechenden Gruppe zu zählen.

Zurück zum Seitenanfang

Sind Wettkämpfe wieder zulässig?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja. In Sportarten, die nicht als Mannschaftssportart gelten, müssen die Abstandsregelungen eingehalten werden.

Zurück zum Seitenanfang

Müssen die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Sportangebot im Freien und in geschlossenen Räumen dokumentiert werden?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, die Kontaktdaten (Name, Wohnanschrift und Telefonnummer) sind unter Angabe des Datums der Übungseinheit zu dokumentieren. Diese Aufzeichnungen sind vom Anbieter des Sportangebots vier Wochen aufzubewahren und der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen, damit etwaige Infektionsketten nachvollzogen werden können. Die Verwendung der Kontaktdaten zu anderen Zwecken sowie deren Weitergabe an unbefugte Dritte sind untersagt. Dies gilt sowohl für Sportangebote im Freien und in geschlossenen Räumen als auch für Frei-, Natur- und Schwimmbäder.

Zurück zum Seitenanfang

Muss ich beim Sporttreiben eine Maske tragen?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Nein. Beim Zutritt zu den Sporthallen sowie vor und nach den Übungseinheiten im Gebäude wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen. Zu jeder Zeit müssen die Abstandsregelung sowie die Hygienevorschriften eingehalten werden. Der Anbieter kann von seinem Hausrecht Gebrauch machen und zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auffordern beziehungsweise verpflichten. Es wird empfohlen, dass nicht direkt am Sportgeschehen Beteiligte (Auswechselspielerinnen und -spieler, Eltern, Offizielle, medizinische Betreuerinnen und Betreuer) einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Zurück zum Seitenanfang

Dürfen Umkleiden und Duschen in den Sportstätten wieder genutzt werden?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, Umkleiden und Duschen können unter Einhaltung der allgemeinen Abstandsregelungen genutzt werden. Die Sanitär- und Toilettenanlagen sind regelmäßig zu reinigen. Es wird empfohlen, dass die Sportlerinnen und Sportler bereits in Sportbekleidung zur Sportanlage kommen und diese auch so wieder verlassen. Bei den Öffnungen von Umkleiden und Duschen kann es zu Einschränkungen kommen.

Zurück zum Seitenanfang

Dürfen in Mehrfeldhallen alle Felder genutzt werden? Was ist mit Beachvolleyballfeldern?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, es gelten für jedes Feld die genannten Abstands- und Hygieneregelungen. Beispiel: Bei heruntergelassenen Trennwänden können auf jedem Hallenfeld eine bzw. - sofern  möglich - mehrere Gruppen von maximal 30 Personen einer Mannschaftssportart unter Einhaltung eines 2,5-Meter-Abstands zwischen den Gruppen trainieren. Innerhalb der einzelnen Gruppen muss kein Abstand eingehalten werden.

Alle anderen Sportarten können mit einer bzw. mehreren Gruppen von maximal zehn Personen unter Einhaltung eines 2,5 Meter-Abstands zwischen den Gruppen trainieren. Innerhalb der Gruppen muss kein Abstand eingehalten werden.

Zurück zum Seitenanfang

Dürfen die Bewegungsinseln oder andere frei zugängliche Sportgeräte bzw. -anlagen wieder genutzt werden?

(Stand: 03.07.2020, 16:30 Uhr)

Ja, sofern die Abstandsgebote sowie die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Ansprechpartner für die bezirklichen Anlagen finden Sie auf der Seite "Bezirksämter & Ansprechpartner - Abteilungen Sport"

Zurück zum Seitenanfang

Darf ich wieder schwimmen gehen?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, neben dem Schwimmen im Freiwasser und in Freibädern sind alle öffentlichen und privaten Freibäder geöffnet. Grundsätzlich sind bei der Nutzung der Frei- und Schwimmbäder die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Zudem ist den jeweiligen Schutzkonzepten der Betreiber sowie den Anweisungen des Bäderpersonals Folge zu leisten. Es kann jedoch zu Einschränkungen kommen. Weitere Informationen zu den Öffnungen sind auf der Homepage der Bäderland Hamburg GmbH zu entnehmen.

Zurück zum Seitenanfang

Sind Zuschauer bei Sportveranstaltungen und Spielen zulässig?

(Stand: 24.09.2020, 17:00 Uhr)

Ja, für Sportveranstaltungen mit festen Sitzplätzen sind im Freien bis zu 1.000 und in Innenräumen bis zu 650 Teilnehmende zulässig. Bei Sportveranstaltungen ohne feste Sitzplätze sind im Freien bis zu 200 und in Innenräumen bis zu 100 Teilnehmende gestattet. Die Anzahl der Zuschauenden reduziert sich bei Alkoholausschank um die Hälfte. Entsprechende Schutzkonzept sind auszuarbeiten. Weitere Vorgaben ergeben sich aus § 9 der Verordnung.  

Zurück zum Seitenanfang

Gibt es Ausnahmen für Sportveranstaltungen mit mehr als den genannten Zuschauenden?

(Stand: 24.09.2020, 17:00 Uhr)

Ja, eine Erhöhung der Zahl der Zuschauenden auf max. 20% der Platzkapazität der Sportstätte kann in besonders gelagerten Einzelfällen nach Antrag beim zuständigen Bezirksamt genehmigt werden. Auch Sportveranstaltungen mit einer erhöhten Zuschauerkapazität in geschlossenen Räumen können im Rahmen eines Probebetriebs bis zum 31. Oktober 2020 genehmigt werden. Voraussetzungen für die Genehmigung sind u.a. feste Sitz- oder Stehplätze, technische Voraussetzung zur Durchlüftung bei geschlossenen Räumen sowie Hygienekonzepte, die sich an denen der Interessengemeinschaft Teamsport Deutschland orientieren. 

Zurück zum Seitenanfang

Darf ich auch wieder Kampfsport betreiben?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, aber die Abstands- und Hygieneregelungen sind einzuhalten.

Zurück zum Seitenanfang

Dürfen Vereinsgebäude betreten werden?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, jedoch nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygienegebote. Häufig berührte Oberflächen müssen regelmäßig gereinigt werden. Die Kontaktdaten der Anwesenden müssen dokumentiert werden.

Zurück zum Seitenanfang

Dürfen Saunas und Dampfbäder öffnen?

(Stand: 01.09.2020, 00:00 Uhr)

Ja. Saunas und Dampfbäder dürfen unter folgenden Bedingungen öffnen:

  • Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Es muss ein Schutzkonzept aufgestellt werden, das auf Verlangen der Behörde vorzulegen ist.
  • Gäste müssen zum Zweck der Nachverfolgung von Infektionswegen ihre Kontaktdaten dem Betreiber mitteilen.
  • Die Nutzung von Saunas, Dampfbädern oder vergleichbarer Einrichtungen ist nur einzeln gestattet. Davon ausgenommen sind nur Personengruppen, für die das Abstandsgebot nicht gilt.
  • Für die in den Einrichtungen gelegenen Verkaufsstellen und Gaststätten gelten die Regelungen gemäß § 13 und §15 der Rechtsverordnung vom 30. Juni 2020.

Bitte beachten Sie: Es sind also maximal zehn Personen in einer Sauna erlaubt. Mehrere Personengruppen von jeweils zehn Personen sind nicht gestattet.

Siehe hierzu §20 der Rechtsverordnung vom 30. Juni 2020

Zurück zum Seitenanfang

Sind Mitgliederversammlungen, Aus-, Fort- und Weiterbildungen, die im Zusammenhang zum Sportbetrieb stehen, zulässig?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Ja, sofern die Abstandsgebote und Hygienevorgaben (§§ 3 und 5) eingehalten werden. Bei Mitgliederversammlungen gilt § 10 Absatz 6 der EindämmungsVO.

Zurück zum Seitenanfang

Welche Fördermöglichkeiten gibt es im Bereich Sport?

(Stand: 05.09.2020, 10:00 Uhr)

Das Landessportamt kann auf Anfrage eine entsprechende Übersicht zur Verfügung stellen und berät Antragsteller gerne bei Bedarf.

Zurück zum Seitenanfang

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch