Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Stadt von morgen bauen Immobilien, Stadtentwicklung, Finanzwirtschaft und Kreditinstitute in der Stadtwirtschaft

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtentwicklung und Wohnungsbau sind essentielle Bestandteile der Sicherung der Lebensqualität und damit der Zukunftsfähigkeit der Stadt.

Grafik mit Fakten zu Immobilien, Stadtentwicklung, Finanzwirtschaft und Kreditinstitute in Hamburg

Die Stadt von morgen bauen

Übergeordnetes Ziel aller Aktivitäten in diesen Feldern ist es, Hamburg als lebenswerte Stadt zu erhalten und weiterzuentwickeln. Es gilt, Antworten auf wichtige Zukunftsfragen zu finden: Wie lässt sich eine lebenswerte und sozial gerechte Stadt für alle gestalten? Welchen Beitrag können klimaschonende Gebäudelösungen sowie ressourceneffiziente Versorgungs- und Infrastrukturen leisten? Wo kann die urbane Produktion Potenziale enthalten und die lokale Wirtschaft stärken? Wie können Wissenschaft und Stadt vernetzt werden, um Innovationsräume zu schaffen? 

Einige Antworten liefern die großen Bauprojekte der vergangenen Jahre, allen voran die HafenCity, das größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt Europas. Hier ist ein lebenswerter, sozial durchmischter Stadtteil mit verschiedensten Nutzungen (Wohnen, Arbeiten, Bildung, Kultur, Freizeit, Gastronomie, Einzelhandel) und vielen öffentlichen Freiräumen entstanden, der eine hohe Aufenthaltsqualität bietet und zugleich ein wichtiger Geschäftsstandort ist. Oberbillwerder, das Wilhelmsburger Rathausviertel, die Entwicklungen in Neugraben-Fischbek, der Grasbrook sowie die Science City Hamburg Bahrenfeld sind Beispiele für Entwicklungsgebiete, welche im Sinne einer besonderen ökologischen und sozialen Verantwortung auf die Ziele Hamburgs im Rahmen der Stadtwirtschaftsstrategie einzahlen. 

Bei alldem gilt es, Hamburgs Charakter als grüne Stadt am Wasser zu bewahren – mit hoher Lebensqualität und dem höchsten Anteil an Natur- und Landschaftsschutzgebieten aller vergleichbaren Städte. Dementsprechend findet der größte Teil der  Stadtentwicklung in den inneren Quartieren statt, um Hamburgs Grün so weit wie möglich zu schonen. Die HafenCity, die Mitte Altona oder das Pergolenviertel zeigen, wie sich Wohnungsbau mit neuen Grün- und Freizeitflächen gelungen kombinieren lässt. 

Die Hamburger Banken und Versicherungen nehmen für die Wirtschaft am Standort eine zentrale Funktion ein. Hamburgs Industrie, das Handwerk, der Mittelstand, der Hamburger Hafen, die Wohnungsunternehmen – sie und viele andere haben ein fundamentales Interesse daran, dass der Finanzplatz Hamburg gestärkt und modernisiert wird. Gerade für die Unternehmen, die in Hamburg Arbeitsplätze schaffen, Wohnungen anbieten, Steuereinnahmen sichern, Klimaschutz und Digitalisierung vorantreiben, ist es wichtig, dass Hamburg ein starker Finanzplatz bleibt. Hieran arbeiten das Finanzcluster und die Hamburgische Investions- und Förderbank (IFB AöR) im Rahmen der Stadtwirtschaft tatkräftig mit.

Alle Informationen zum Ausstellungteil rund um Immobilien, Stadtentwicklung, Finanzwirtschaft und Kreditinstitute in der Stadtwirtschaft


Themenübersicht auf hamburg.de

Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie

Werfen Sie einen Blick in die Ausstellung!

Die Ausstellung zur Hamburger Stadtwirtschaft im Rathaus